diy plus

Auf nach Balkonien

Die Anbieter auf dem Outdoor-Markt nehmen sich einer wiederentdeckten Zielgruppe an. Das ist nur einer der Trends auf der spoga+gafa.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der so genannte Homing-Trend setzt sich auch 2010/11 fort. Viele Bundesbürger suchen vermehrt Entspannung zu Hause und verbringen ihre Freizeit in Heim und Garten. Auf diese im gesellschaftlichen Rahmen zu beobachtende Entwicklung bauen die erwarteten rund 2.000 Aussteller der spoga+gafa vom 5. bis 7. September in Köln. In ihren Produktprogrammen haben sie darauf reagiert, wie ein Überblick über die Trends der Gartenfachmesse zeigt. Wichtig ist den Verbrauchern neben einer hohen Produktqualität, dass die Möbel eine authentische Ausstrahlung haben. Das übersetzen die Hersteller in Outdoor-Möbel und -Accessoires, die Altes und Neues kombinieren. So werden traditionelle Formen wie beispielsweise der Ohrensessel oder die klassische Biergartengarnitur jetzt modern interpretiert. Nach Lounge-Inseln in XXL, kompletten Sofas oder Outdoor-Betten für großzügige Terrassen rückt jetzt der Balkon mit in den Blickpunk. Grund dafür ist die wachsende Anzahl gut verdienender Verbraucher, die in einer Wohnung und nicht in einem Haus wohnen. Für sie gibt es neue Gestaltungsideen, die den begrenzten Platz optimal ausnutzen. Das Angebot umfasst speziell zugeschnittene Design-Möbel sowie Leuchten, Sonnenschirme und Accessoires, die sich ans Geländer stecken oder zwischen Boden und Decke klemmen lassen. Auch das erheblich erweiterte Angebot an Elektrogrills ist auf diese Zielgruppe zugeschnitten. Farblich geht es 2010/11 eher gedeckt zu. Neben Schwarz und Weiß sind Beige- und Brauntöne nach wie vor ein Muss. Im Kommen sind hierbei zwei- und dreifarbige Geflechtmöbel sowie elegant schimmernde Metallictöne wie Bronze und Kupfer. Daneben setzt aber eine knallige Farbe Akzente im Sommer-Wohnzimmer: Kräftiges Rot steht für gleich zwei Tendenzen. Zum einen entspricht es dem Wunsch nach „Entschleunigung“ und Kreativität, da es für Romantik und Sinnlichkeit steht. Zum anderen ist es eine so genannte Antikrisen-Farbe. Die Verbraucher setzen wirtschaftlichen Schwierigkeiten Optimismus und Lebensfreude entgegen. Es war eine Messe… … die hatte vier Kinder: Outdoor-Lifestyle-Trends und Handelskonzepte für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter im Rahmenprogramm. „boulevard of ideas“ heißt die Sonderpräsentation, auf der in Zusammenarbeit mit der Handelsagentur Kompakt Point-of-Sale-Konzepte für die Großfläche und den Fachhandel präsentiert werden. Die sechs von der Piazza bis zum Nordeingang gestalteten Flächen liefern Anregungen für sortimentsübergreifende Warenpräsentationen zu allen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch