Unfreiwillig auf Balkonien

26.06.2009
Den Deutschen wird das Reisen zu teuer. Knapp die Hälfte macht Urlaub zu Hause und im Garten - notgedrungen, denn viele können sich keine Urlaubsreise mehr leisten

Die Heimwerker- und vor allem die Gartenbranche gehen davon aus, dass es wegen der Wirtschaftskrise einen Trend zum Urlaub zu Hause - "auf Balkonien" oder in "Bad Meingarten" - gibt. Die Deutsche Tourismusanalyse der BAT Stiftung für Zukunftsfragen bestätigt diese Einschätzung: Knapp die Hälfte der Deutschen kann sich keine Urlaubsreise mehr leisten, lautet das Fazit aus der jüngsten Befragung. Lediglich 52,1 Prozent der Deutschen haben im vergangenen Jahr eine Urlaubsreise unternommen. Mittlerweise bleibt nicht nur die Mehrheit der Haushalte mit einem Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 2.500 € zu Hause (56 Prozent), sondern auch die Mehrheit der Singles (53 Prozent), der Rentner (54 Prozent) und der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren (55 Prozent). Dabei ist der Verzicht auf eine Reise selten freiwillig. Der mit Abstand (56 Prozent) wichtigste Grund: Das Geld fehlt, und zwar vor allem den Familien, von denen das fast drei Viertel (72 Prozent) angeben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch