diy plus

Hohe Qualität am PoS

Aprena ist ein Personaldienstleister für die DIY-Branche am PoS. Durch rund 1.000 überwiegend festangestellte Mitarbeiter, spezielle Schulungen und transparente Kommunikation sichert man einen hohen Qualitätsstandard der Dienstleistungen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Personaldienstleistungsbereich auch in der DIY-Branche ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen, und zwar sowohl auf der Handels- als auch der Industrieseite. Einer der Dienstleister, die sich vor diesem Hintergrund sehr positiv entwickelt haben, ist das Karlsruher Unternehmen Aprena. „Unser Anspruch ist“, betont der Geschäftsführer und Inhaber Marcel Notheis, „nicht nur die alleinige Durchführung von Projekten, sondern das permanente Gestalten und Weiterentwickeln zum Nutzen unserer Kunden.“ Das Unternehmen agiert inzwischen mehr als zehn Jahre am Markt. Ursprünglich konzentrierte man sich auf die Erbringung von Leistungen für den Lebensmittelhandel, hat aber inzwischen die Tätigkeitsbereiche auf zahlreiche andere Vertriebslinien ausgeweitet. Auch in den benachbarten Ländern Österreich, der Schweiz und den Niederlanden ist das Unternehmen inzwischen aktiv. Zu den Kunden zählen viele namhafte Anbieter auf Herstellerseite. Die Aufgabenbereiche von Aprena umfassen:
Handels-Service (Warenverräumung und Regalservice etc),
Industrie-Service (Vertrieb, Sales-Forces, Sonderdurchgänge etc.),
DIY-Service (Dispo-Service, Umbauten, Neueinrichtungen und Warenservice) und
Training- und Personalentwicklung (Seminare, Trainings, E-Learning etc.).
Mobile Lösungen am PoS ermöglichen dabei einen optimierten und aufgabenbezogenen Mitarbeitereinsatz. Zudem werden über eine Online-Plattform die PoS-Dienstleistungen für die Kunden transparent und jederzeit nachvollziehbar dargestellt. „Unserer Projekte sind eingebettet in permanente Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die eingesetzten Mitarbeiter sowie in jeweils kundenorientierte Projektorganisationen mit modernsten Kommunikationsmöglichkeiten“, sagt Notheis. „Dies sichert die Qualität und den entsprechenden Nutzen für unsere Kunden und deren Controlling.“ Die Mitarbeiterzahl des PoS- und Personaldienstleisters beträgt im Mittel deutschlandweit um die 1.000. Diese werden gesteuert von ca. 40 Gebietsverkaufsleitern. „Durch überwiegend festangestellte Mitarbeiter können wir die Fluktuation unserer Beschäftigten niedrig und damit die Qualität unserer Service- und Dienstleistungen hochhalten“, sagt Geschäftsführer Notheis. Das sei auch der Grund, so Notheis weiter, warum sich das Unternehmen zunehmend auf qualifizierte Dienstleistungen spezialisiere. „Was wir machen“, betont Notheis, „wollen wir richtig machen. Und das gewährleisten wir auch durch gut geschulte Kräfte.“ Download: Hohe Qualität am PoS (PDF-Datei)
Zur Startseite
Lesen Sie auch