diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Zuversichtliche Baustoffhändler Die rund 900 Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) erwarten für 2010 eine positive Umsatzentwicklung. Gründe seien die Konjunkturprogramme und eine Belebung des Wohnungsbaus auf sehr niedrigem Niveau, hieß es auf der Mitgliederversammlung in Berlin. Auch für 2011 sei man durchaus zuversichtlich. Es war das erste Treffen seit der Fusion der vier regionalen Landesverbände im vorvergangenen Jahr. Die produktivsten Unternehmen Bauhaus, Hornbach und Globus Baumarkt sind die produktivsten Unternehmen in der Kategorie Baumärkte und Baustoffhandel, denn sie erreichen das beste Verhältnis zwischen Umsatz und Zahl der Vollzeitmitarbeiter. Das jedenfalls meint Profiles International, ein Beratungsunternehmen für Personalmanagement aus Frankfurt/M. Die Studie wurde in Deutschland erstmals durchgeführt. Ausgewertet wurden die Ergebnisse des Jahres 2009 von mehr als 1.000 deutschen Unternehmen. Die Unternehmen wurden in zwölf Branchen mit insgesamt 80 Untergruppen eingeordnet. Die für die Baumarktbranche verwendeten Zahlen weichen allerdings von den im Dähne Verlag publizierten und in der Branche häufig herangezogenen Baumarktstatistiken ab. In ihren jeweiligen Branchen sind der Studie zufolge Microsoft, Deutsche Bank, Philips, Aldi-Süd und C&A die produktivsten Unternehmen Deutschlands. Zu den Erfolgsfaktoren gehört nach den Erkenntnissen von Profiles neben der technologischen und finanziellen Ausstattung und der Effizienz von Marketing und Vertrieb insbesondere die Qualität der Mitarbeiter. Hornbach schließt Gartenmarkt Neunkirchen Die Hornbach-Baumarkt-AG schließt den alleinstehenden Lafiora-Gartenfachmarkt in Neunkirchen zum 30. Juni 2011. Damit vollzieht sich der letzte Schritt der 2003 getroffenen Entscheidung, den Aufbau einer eigenständigen Vertriebslinie von Stand-alone-Gartencentern unter dem Namen Lafiora nicht weiter zu verfolgen und sich auf die Gartencenter zu konzentrieren, die an die Baumärkte angegliedert sind. Die 20 betroffenen Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, in die kombinierten Bau- und Gartenmärkte des Unternehmens zu wechseln. Das letzte von vier Lafiora-Gartencenter in Lohfelden bleibt weiterhin bestehen, da es in Lohfelden noch einen reinen Hornbach-Baumarkt gibt. Auch Bauspezi will online verkaufen Auch das von der NBB angebotene Franchisesystem Bauspezi will den Multi-Channel-Vertrieb ausbauen. Dies sei eines der strategischen Kernziele der Gruppe, hieß es auf der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch