diy plus

„Der Markt lächelt“

Die 30. Internationale Pflanzenmesse erwartet neue Ausstellerrekorde.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Vor-Pressekonferenz zur IPM 2012 gab Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen, Gelegenheit, über das zu sprechen, worüber er am liebsten spricht: Rekorde. „Erstmals werden mehr als 900 Aussteller allein aus dem Pflanzenbereich da sein“, kündigte er an. Insgesamt erwartet die Messegesellschaft mehr als 1.500 Aussteller aus 40 Ländern – „auch das ein neuer Rekord“ –, die sich auf 105.000 m² präsentieren, sowie rund 60.000 Besucher. „Wir haben alle wichtigen Firmen hier“, freut sich der Messechef, der besonders die Internationalität der Veranstaltung hervorhebt. So früh wie noch nie ist die Italienhalle (Halle 6) sehr gut gebucht; deutlich vergrößert haben sich die Länderbeteiligungen aus den Niederlanden – auch durch eine erstmals in der Galeria gebuchte Fläche von 500 m² –, und aus Polen sowie der spanische Gemeinschaftsstand. Neu ist ein Gemeinschaftsstand thailändischer Firmen, in der Technikhalle gibt es einen neuen britischen Gemeinschaftsstand. Große Zufriedenheit also bei den Veranstaltern. „Wir sind ein Spiegelbild des Marktes“, sagt Egon Galinnis. „Und der Markt, der sich da im Spiegel zeigt, der lächelt.“ Das war durchaus nicht immer so. Gelegentlich zeigte der Markt auch sein sorgenvolles Gesicht im Spiegel. Auch daran erinnert man sich in Essen, wenn man jetzt den 30. Geburtstag der Veranstaltung begeht. Doch ganz dezidiert geht der Blick in die Zukunft. Und von der hat Galinnis feste Vorstellungen. Man werde die Internationalisierung und die IPM als Marke weiterentwickeln. „Die IPM wird weiter ein weltweites Netzwerk der Branche sein und das stärker ausbauen“, versichert er. Die IPM findet vom 24. bis zum 27. Januar 2012 in Essen statt. Download: „Der Markt lächelt“ (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch