diy plus

Garten Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Biostrom contra Blumenerde Der Industrieverband Garten (IVG) kritisiert das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das der Bundesrat am 8. Juli verabschiedet hat, und die darin festgeschriebene Förderung der Stromerzeugung aus Biomasse. Das Gesetz werde „die ohnehin bestehende Verknappung“ von Rinde, Grünkompost und Holz-Hackschnitzeln, aus denen Holzfasern gewonnen werden, weiterhin forcieren. Diese Ausgangsstoffe kommen unter anderem als Alternativen zu Torf bei der Herstellung von Blumenerde zum Einsatz. „Bereits heute ist es lediglich möglich, nur etwa ein Zehntel der gesamten Produktionsmenge mit alternativen Stoffen zu Torf abzudecken“, heißt es in einer Presseerklärung. In Deutschland fertigen rund 120 Unternehmen knapp 9,5 Mio. m³ Blumenerde und Kultursubstrate. Mehr Leben im Garten Der Markt für Produkte aus dem Bereich Garden-Living hatte 2010 ein Volumen von 2,682 Mrd. €. Er wird bis 2012 um 6,4 Prozent wachsen. Gegenüber 2006 wäre das ein Wachstum um 33 Prozent. Diese Prognose stellen die BBE Handelsberatung und Marketmedia 24 in ihrer neuen Studie „Markt: Monitor Garden-Living 2011“, in der sie diesen Teilausschnitt des Gartenmarktes gesondert untersuchen. Darunter fallen die Segmente Gartenmöbel und Auflagen, Schirme, Gartendeko und -ausstattung, Grillen sowie Licht im Garten. Die größten Marktanteile auf der Distributionsseite haben mit 33 Prozent derzeit die Bau- und Heimwerkermärkte. Die reinen Gartencenter folgen erst auf Platz drei nach dem Lebensmitteleinzelhandel. Der Möbelhandel kommt bei den Segmenten Gartenmöbel, Auflagen und Gartenschirme auf rund 13 Prozent. Als wichtiger Vertriebskanal kommen Gartenfestivals und ähnliche Verkaufsveranstaltungen unter freiem Himmel hinzu. Im Vergleich der Bundesländer steht Bayern mit den höchsten Pro-Kopf-Ausgaben für Garden-Living-Produkte an der Spitze. Bei einem Gesamtvolumen von 440,3 Mio. € kommen pro Jahr 35 € auf jeden Bayern. Preis für verkaufsfördernde Pflanzen Die Internationale Pflanzenmesse IPM Essen findet im nächsten Jahr zum 30. Mal statt. Termin ist der 24. bis 27. Januar 2012. Zum runden Geburtstag hat die Messe gemeinsam mit Plant Publicity Holland und dem Bund deutscher Baumschulen den internationalen „Colour your Life Award“ ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden sollen Pflanzen mit besonderen Merkmalen, die gezielt zur Verkaufsförderung eingesetzt werden können. Im Herbst soll es nationale Wettbewerbe geben, so dass auf der IPM die Nominierten aus verschiedenen Ländern…
Zur Startseite
Lesen Sie auch