diy plus

Baustoff-Forum: News

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Online-Fullservice für Baustoffe Christof Schlicht, Betreiber eines konventionellen Baustoffhandels (Baustoffe 24 in Oberhausen), hat nach eigenen Angaben, mit „Baustoffe-XXL“ Deutschlands ersten Fullservice-Internethandel für Baustoffe online geschaltet. Dort können komplette Dämmstoffsysteme, Putze und Zubehör rund um die Uhr bestellt werden, einschließlich professioneller Beratung und individueller Betreuung. „Unsere Zielgruppe sind vor allem Gelegenheitskäufer, die ihren Bedarf bislang über Baumärkte abdeckten und sich ohne Fachberatung selber die speziellen Baustoffe eines Wärmedämmsystems zusammensuchten. Damit dabei keine Fehler mehr passieren, bieten wir dem Kunden eine auf ihn abgestimmte Komplettlösung an. Keine Bestellung wird ohne die persönliche Beratung ausgeliefert“, so Schlicht. Kunden, die nicht über professionelles Know-how verfügen, können unter verschiedenen, vorkonfigurierten Paketen wählen, „S“ steht dabei für kleinere Häuser oder einzelne Fassaden, „L“ für größere Häuser und „XL“ für große Projekte. Das Konzept sieht auch einen Ausbau unter Beteiligung des regionalen Handels vor. Abholmarkt: Neuer Standort Das Unternehmen Eberle-Hald (EH), Metzingen, hat seinen inzwischen elften Standort errichtet. In Rastatt steht jetzt auf einer Grundstücksfläche von über 3.000 m² ein Abholmarkt für Baugeräte und Werkzeuge für die Kunden zur Verfügung. In die 500 m² große Halle ist auch eine Werkstatt integriert. Neuer Schauraum eröffnet Die Strawtec Group AG, Hersteller für zukunftsweisende High Performance-Wandsysteme, hat in der Heidelberg-Bahnstadt einen Schauraum im Skylabs Building eröffnet. Dort können sich Interessierte über das Bauen mit hochverdichtetem Getreidestroh informieren. „Überzeugende bauphysikalische Eigenschaften, eine ausgeglichene CO2-Bilanz, angenehmes Raumklima und schnelle Montage zeichnen den Baustoff aus“, sagt der Bauphysiker Dirk Niehaus. „Er erfüllt bereits heute die Anforderungen, die künftig an effiziente, gesunde und umweltverträgliche Baumaterialien gestellt werden.“ Neben den Anwendungen als massive Einfach- und Doppelwände sowie als Brand- und Schallschutz-Wandsysteme eigne sich das Produkt auch bestens als Wärmedämmsystem. „Eine Strawtec-Innenwand ist mehr als doppelt so schnell montiert wie eine herkömmliche Trockenbauwand“, so Niehaus weiter. „Das heißt: schnellere Auftragsabwicklung, geringere Lohnkosten sowie eine höhere Personaleffizienz auf der Baustelle.“ Baustoffe: Holz legt zu Laut einer Umfrage von…
Zur Startseite
Lesen Sie auch