diy plus

Frühstart im Spätsommer

Auf einem ehemaligen Gleisbauhof hat die Baywa in Hanau ihren neuesten Bau- und Gartenmarkt eröffnet. Es ist der größte Standort der Region.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der neue Baywa Bau- und Gartenmarkt gehört zweifelsohne mit zu den Herzstücken des Fachmarktzentrums Kinzigbogen bei Hanau. Wenn das Fachmarktzent­rum in Gänze eröffnet sein wird, was am 27. September geschehen sein sollte, werden auf dem Gelände neben Gastronomiegeschäften und Dienstleistern insgesamt zehn Einzelhandelsunternehmen um die Kundschaft buhlen: von einem Lebensmittelmarkt, einem Discounter, einem Elektronikfachgeschäft und einem Büroausstatter bis zu einem Zoofachhandel. Die Baywa legte auf jeden Fall schon einmal am 6. September einen veritablen Frühstart hin und eröffnete ihren Markt drei Wochen vor der offiziellen Einweihung des Zentrums. Auf dem Kinzigbogen-Gelände mit seiner Gesamtfläche von 22 Hektar befand sich bis zum Ersten Weltkrieg der Exerzierplatz einer benachbarten Eisenbahnbrigade, dann wurde es zunächst ein militärisches (bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges), danach ein ziviles Eisenbahndepot. 2002 kündigte die Deutsche Bahn an, Teile des Geländes verkaufen zu wollen. Nach einigem Hin und Her fand sich mit Matthias Klein, Inhaber der Elektronik-Kette Expert Klein, ein Investor, der rund 60 Mio. € in das Vorhaben steckte. Jetzt sind insgesamt 29.000 m² Einzelhandelsfläche, 1.000 Parkplätze und 500 neue Arbeitsplätze entstanden. Die Fassadenfront des Hauptgebäudes ist stolze 1,3 Kilo­meter lang. Größter Mieter des Fachmarktzentrums ist die Baywa. Ihr Bau- und Gartenmarkt ist rund 15.000 m² groß. 70 neue Arbeitsplätze wurden an der Luise-Kiesselbach-Straße 16 geschaffen. Insgesamt umfasst das Team 75 Mitarbeiter. Ab Herbst 2013 wird der Markt dann auch ausbilden. Im Baumarkt mit 9.000 m² Fläche und im 6.000 m² großen Gartenbereich können die Kunden aus insgesamt rund 60.000 Einzelartikeln auswählen. Marktleiter ist Ken Johnson, der in den 80er Jahren mit der US-Armee nach Deutschland kam und hier inzwischen seinen beruflichen und privaten Lebensmittelpunkt hat. Das hochwertig ausgestattete Fachmarktzentrum Kinzigbogen und Hanau mit seinem Einzugsgebiet seien für die Baywa Bau- & Gartenmärkte GmbH & Co. KG ein idealer Standort, betonte Geschäftsführer Werner Carl bei der Eröffnung: „Der größte Bau- und Gartenmarkt in der Region bringt attraktive Einkaufsmöglichkeiten für die Bürger von Hanau und Umgebung.“ Wie bei den jüngsten Eröffnungen des Unternehmens üblich, befindet sich auch auf dem Gelände in Hanau eine Stromtankstelle für das Elektro-Auto oder das E-Bike. Auch für die Energieeffizienz tut man was, so wurde u. a…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch