diy plus

Grillen mit System

Grillen wie die Koreaner, backen wie die Dänen: Weber-Stephen weitet den Systemgedanken aus und stellte zur Spoga+Gafa weitere Neuheiten vor.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Zubehör und Accessoires haben für Grillhersteller enorm an Bedeutung gewonnen. Das Drumherum macht’s, denn es macht nicht zuletzt Umsatz. Wieder einmal erweist sich Weber-Stephen als Impulsgeber, wie man zuletzt wieder auf der Spoga+Gafa in Köln sehen konnte. Auf einem nochmals vergrößerten Messestand in Halle 1 zeigte der Marktführer, dass Zubehör längst mehr ist als ein Zusatzgeschäft, und vor allem: warum das so ist. Das Zauberwort heißt System. So baut der US-amerikanische Anbieter sein „Gourmet BBQ System“ aus. Für den 2011 eingeführten Systemrost gibt es nun drei weitere und damit insgesamt sieben Einsätze. Neu hinzukommen ist der Ebelskiver-Einsatz aus porzellanemailliertem Gusseisen, mit dem sich die dänischen Mini-Pfannkuchen im Grill backen lassen, ein neuer Geflügelhalter aus Edelstahl, in dem gleichzeitig Gemüse gegart werden kann, sowie ein Einsatz für „koreanisches BBQ“, dessen Aromaring während des Grillens die Marinade auffängt, so dass sie als Soße verwendet werden kann. Gleichzeitig weitet Weber seine Systemwelt auf weitere Geräte aus: Der System-Grillrost, der als Basis für die nunmehr sieben verschiedenen Einsätze dient, steht nun auch für die Gasgrillserien „Spirit“, „Summit“ und „Genesis“ zur Verfügung. Auch bei den Gasgrills selbst tut sich einiges, denn Weber legt seinen Klassiker „Spirit“ neu auf. „Classic“, „Original“ und „Premium“ heißen die Nachfolger der bisherigen Modellreihe. Die neue Generation weist ein modernisiertes Design, eine weiterentwickelte Gestaltung der Bedienelemente und größere Arbeitsflächen auf. Unter den verschiedenen Größenausführungen findet sich außerdem ein platzsparendes Modell. Es hat zwei anstelle der serienmäßig drei Brenner und herunterklappbare Seitentische. Weber greift damit einen auf der Spoga+Gafa vielfach zu beobachtenden Trend auf: Immer häufiger finden sich Produkte für Balkone und andere kleinere Outdoor-Flächen in den Sortimenten der Hersteller. Auch das Thema Grillen als Geschenkartikel soll weiter vorangebracht werden. Dazu gibt es schon in diesem Jahr zwei Weihnachtsmodelle, nämlich den „Q 120“ mit integriertem Grifflicht sowie den „Spirit E-320 Original“. Den Systemgedanken setzt Weber natürlich auch im Kernsortiment Holzkohlegrills weiter fort. Dieses Angebotssegment erweitert der Anbieter um den „Master Touch GBS“ und den „Perfomer GBS“. Beide Modelle werden serienmäßig mit dem „Gourmet BBQ System“ ausgeliefert. Grill- und bibelfest Das Zubehörprogramm von Weber endet nicht am Grill…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch