diy plus

In drei Tagen bezugsfertig

Mit einer neuen Lehm-Bauplatte reagiert die Xella-Marke Fermacell auf die verstärkte Nachfrage nach umwelt- und gesundheitsverträglichen Baustoffen. Ihr Vorteil gegenüber der Verarbeitung herkömmlicher Lehmbaustoffe ist eine extrem kurze Montagezeit.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Lehm wird als Innenputz immer beliebter. Der Baustoff ist klimaregulierend, wohngesund, nachhaltig und gilt als reines Naturprodukt als besonders gesundheitsverträglich. Als Nachteil galt lange Zeit eine hohe Feuchtebe­lastung während der Bauphase und dementsprechend eine relativ lange Trocknungszeit der Lehmputze, so dass sich die Arbeiten oft über Wochen hinzogen. Durchschnittlich muss mit einer Trocknungsdauer von ein bis zwei Tagen pro Millimeter Putzdicke kalkuliert werden. Fermacell hat jetzt eine neue Lehm-Bauplatte entwickelt: Inklusive Fermacell Lehm-Finishputz Weiß sind Wohnungen oder Häuser, betont der Anbieter, damit in drei Tagen bezugsfertig. Erreicht wird die schnelle Fertigstellung durch den Einbau der Lehm-Bauplatte in Trockenbauweise. Die Neuentwicklung des Duisburger Marktführers im Segment Gipsfaser-Platten ist umweltfreundlich und wird auf der Basis von natürlichen Rohstoffen hergestellt. Die Platten, betont Fermacell, sind frei von Schad- oder sonstigen Zusatzstoffen und entsprechend gut für Allergiker geeignet. Die Schadstofffreiheit des Fermacell Lehm-Systems wurde durch das Eco-Institut in Köln bestätigt. Es wirkt zudem feuchteregulierend, beugt Schimmelbildung vor und sorgt in Kombination mit guter Wärmespeicherung für ein gesundes Raumklima. Fermacell Lehm-Bauplatten zielen darauf ab, die Vorteile von Lehmbaustoffen mit der Stabilität, Tragfähigkeit und der einfachen Verarbeitung von Gipsfaser-Platten zu kombinieren. Zusammen mit dem passenden Zubehör steht damit speziell für den Baumarkt ein System zur Verfügung, mit dem der Lehmausbau auch von Heimwerkern schnell und einfach zu realisieren ist. Zuschnitte können mit einfachen Werkzeugen, zum Beispiel mit einer Stichsäge oder Handkreissäge, durchgeführt werden. Eine umlaufende Flachkante soll die Verarbeitung zusätzlich vereinfachen. Angeboten wird die Lehmbauplatte in den Maßen 1.250 x 625 x 12,5 mm (Gipsfaserplatte) zuzüglich sechs mm Lehmauftrag. Die Montage erfolgt wie im herkömmlichen Trockenbau auf einer Unterkonstruktion aus Holz- oder Metallständern, die im Abstand von 62,5 cm ausgerichtet werden. Danach wird die erste Platte mit Schnellbauschrauben im Abstand von 25 cm befestigt. Die neue Lehm-Bauplatte ergänzt das Sortiment der umwelt- und gesundheitsverträglichen Baustoffe von Fermacell. Bereits mit der Gipsfaser-Platte Greenline hat der Duisburger Hersteller die ökologischen Qualitäten seiner Trockenbauplatten konsequent weiterentwickelt und bietet damit ein weiteres…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch