diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
System schlägt die Ungebundenen Die 734 deutschen und österreichischen Zeus-Systemgeschäfte sind 2011 um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und erreichten damit einen Netto-Verkaufsumsatz von 2,25 Mrd. €. Dabei entwickelten sich die 294 deutschen und 44 österreichischen Hagebaumärkte überdurchschnittlich gut: In Deutschland stiegen die Netto-Verkaufsumsätze um 4,2 Prozent auf 1,44 Mrd. €, in Österreich wuchs der Umsatz um 2,1 Prozent auf 190 Mio. €. „Die Systemgeschäfte Hagebaumarkt, Werkmarkt und Floraland ‚marschieren‘, die nicht systemgebundenen Fachgeschäfte und Märkte stagnieren“, so Michael Baumgardt, Sprecher der Zeus-Geschäftsführung. 2011 wuchsen die DIY-Warengruppen erstmals seit langer Zeit wieder stärker als der Gartenbereich. Die DIY-Sortimente verzeichneten 2011 ein Plus von 4,9 Prozent, die Gartensortimente stiegen um 2,3 Prozent. Michael Baumgardt rechnet für 2012 mit einer Umsatzsteigerung für die Zeus von etwa 2,5 Prozent. Kundenzufriedenheit in der Schweiz Die Märkte der Landi-Gruppe verfügen über die mit Abstand höchsten Zufriedenheitswerte im Schweizer DIY-Handel. Im jüngsten Kundenmonitor Schweiz des Marktforschungsinstituts Service-Barometer werden sie von den Kunden mit 2,21 Punkten bewertet (1 = äußerst zufrieden, 5 = unzufrieden). Es folgen Migros Do it + Garden (2,30) und Hornbach (2,31). Unter dem Mittelwert von 2,38 rangieren Coop Bau + Hobby (2,43), Jumbo Do it, Deco, Garden (2,45) und Obi (2,47). Sechs Sekunden Werbung Bauhaus hat bis 2014 die sogenannten „Best Seconds“ im Ersten gebucht. Die Sonderwerbeform „Best Seconds“ liegen unmittelbar vor der Hauptausgabe der Tagesschau um 20 Uhr. Bauhaus löst damit den Kunden Postbank ab, der die Best Seconds seit 2003 belegt hatte. Die nächsten Jahre wird Bauhaus damit sechsmal in der Woche sechs Sekunden um kurz vor 20 Uhr in der ARD zu sehen sein. Zwei Neue bei der EDRA Der italienische Baumarktbetreiber Self ist dem europäischen Baumarktverband EDRA beigetreten. Das 1989 gegründete Unternehmen macht den Angaben zufolge mit 29 Standorten und fast 1.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 180 Mio. €. Es hat seinen Hauptsitz in Turin und ist in zwölf Regionen tätig. CEO des in Familienbesitz befindlichen Unternehmens ist Enrico Gardino. Der Händler hat zwei Hauptvertriebsformate, deren durchschnittliche Verkaufsflächen mit 3.500 m² und 6.000 bis 7.000 m² angegeben werden. Neu hinzugekommen ist auch Wickes, drittgrößte Baumarktkette Großbritanniens mit einem Umsatz…
Zur Startseite
Lesen Sie auch