diy plus

Verbesserte Abläufe

Die Meffert AG hat ihre Lagerkapazitäten in Bad Kreuznach ausgebaut. Dadurch soll die Lieferfähigkeit weiter verbessert werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Am Standort Bad Kreuznach hat die Meffert AG Farbwerke einen 4.500 m² großen Lagerhallenanbau mit vier Laderampen in Betrieb genommen. Das Lager wurde durch Verlängerung der vorhandenen Fördertechnik mit dem Produktionsgebäude verbunden. Damit entfallen die zuvor unvermeidlichen Shuttle-Transporte. Es wurde eine halbautomatische Palettendurchlaufregalanlage mit 1.024 Palettenplätzen installiert, die aus vier Ebenen mit je 16 Kanälen à 16 Palettenplätzen besteht. Die aus der Produktion und dem Wareneingang kommenden Paletten werden automatisch in freie Kanäle eingelagert, ihre Entnahme wird individuell veranlasst. Zusätzlich stellen konventionelle Hochregale rund 1.400 Kommissionier- und 3.000 Vorratsfächer für Komplett- und Anbruchpaletten bereit. Das Sortiment ist nach Abnehmer und Gebindegröße sortiert, wodurch die Wege bei der Kommissionierung verkürzt und die Bestückung der Paletten optimiert werden. Aus der neuen Durchlaufregalanlage können Komplettpaletten entweder direkt, ohne Zwischenlagerung, für die Verladung entnommen oder für die Nachbevorratung in die Kommissionierfächer gebracht werden. Hierbei werden die Transportzeiten und der notwendige Platzbedarf auf ein Minimum reduziert. „Das zusätzliche Lager trägt dem schnellen Unternehmenswachstum Rechnung und verbessert die Abläufe“, sagt Markus F. J. Milferstedt, Leiter Supply Chain Management. Am Standort Bad Kreuznach wird nun eine Gesamtkapazität von 27.500 Palettenplätzen auf 15.000 m² vorgehalten. „Mit dem Hallenanbau“, so Milferstedt weiter, „wird gewährleistet, dass die Meffert AG den gestiegenen Anforderungen an die Warenverfügbarkeit und eine schnelle Lieferfähigkeit der Produkte auch in Zukunft gerecht wird und die Belieferung der Baumarktkunden weiterhin pünktlich und zuverlässig garantiert.“ Die Meffert AG Farbwerke steuern sechs deutsche Produktionsstandorte (Bad Kreuznach, Ostrau, Erfurt, Königswinter, Trebur und Mainz) sowie fünf weitere im Ausland, wo 2010 erstmals mehr als 160.000 Tonnen Farben und Lacke produziert wurden. Derzeit werden rund 1.200 Mitarbeiter (davon fast 700 in Deutschland beziehungsweise 460 am Firmensitz in Bad Kreuznach) beschäftigt. Für jede Holzart das passende Produkt Unter der Marke Super Nova vertreibt Meffert fünf neue Produkte im Bereich Holzpflege für Möbel und Terrasse. Optimal auf jede Holzart abgestimmt, so der Hersteller, erhalte der Kunde damit die Möglichkeit, das passende Produkt für sein Objekt zu finden und das Holz vor Vergrauung und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch