diy plus

Überraschungen inklusive

Zum 13. Internationalen BHB-Baumarktkongress unter dem Motto „DIY ist überall“ kamen rund 560 Branchenvertreter nach Berlin.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
So sehr man den Ver- und Ablauf eines Kongresses zu planen versucht, häufig genug beeinflussen und bestimmen äußere Geschehnisse diesen doch maßgeblich. So geschehen auch beim 13. Internationalen Baumarktkongress des BHB in Berlin. Gemeint ist damit nicht die zeitliche Verzögerung des Gastvortrages von Dr. Peter Ramsauer, seines Zeichens u. a. Bundesbauminister, sondern vielmehr die Bitte von Martin Essl, Sprecher des Vorstandes des österreichischen Baumarktbetreibers Baumax, am Vormittag des ersten Kongresstages einige Minuten Redezeit zu bekommen. Sein kurzes Statement an sich sowie dessen Inhalte sorgten dann auch für ordentlich Gesprächsstoff. Essl verkündete. dass Michael Hürter, der erst im Juli 2012 ins Unternehmen gekommen war, die Gesamtverantwortung für das operative Baumarktgeschäft übernehmen würde. Hans-Jörg Greimel, langjähriges Vorstandsmitglied und Freund der Familie, sei aus dem Vorstand ausgeschieden. Neuer Landesgeschäftsführer Österreich und gleichzeitig verantwortlich für die Beschaffung Österreich und International sei Thomas Marx. Und Marija Politsch-Pangerc, bislang Einkaufschefin bei Baumax in Slowenien, sei künftig für das Sortiment Bauen und Werkzeug verantwortlich. Werner Moser, der diese Aufgabe bisher wahrgenommen hatte, habe das Unternehmen verlassen. Ab sofort werde ein Restrukturierungsprogramm im Unternehmen umgesetzt, sagte Essl weiter, der Sprecher des Vorstands bleibt. Er versicherte, dass die Familie voll hinter dem Unternehmen stehe. Diese kurze Rede vor den zahlreichen Lieferanten und den Wettbewerbern fiel Essl offensichtlich nicht leicht, wurde jedoch von den Allermeisten mit viel Respekt zur Kenntnis genommen. Allgemeiner Tenor: Dass ein Unternehmenschef so offen über Probleme und die Lösungsansätze spreche, verdiene Anerkennung und sei beispielhaft. Mit rund 560 Teilnehmern lagen insgesamt beim 13. Internationalen BHB-Baumarktkongress die Teilnehmerzahlen leicht über dem Vorjahr. Auch der Handel war mit rund 80 Teilnehmern gut vertreten, darunter auffallend viele Manager aus der Schweiz. Die einführende Begrüßung sprach der scheidende BHB-Präsident Michael Baumgardt von der Zeus. Er ging auf das Kongressmotto „DIY ist überall“ ein und stellte die Vernetzung von stationärem und Internet-Handel in den Mittelpunkt seiner Rede. Den Hauptvortrag des Vormittags hielt Klaus Peter Teipel von IfH Retail Consultants. Er prognostizierte eine insgesamt positive Entwicklung des Kernmarktes, die allerdings die Baumärkte in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch