Der Eingangsbereich des neuen Hagebaumarktes in Tuttlingen.
Bildunterschrift anzeigen
Der Eingangsbereich des neuen Hagebaumarktes in Tuttlingen.
diy plus

Hagebau

Im Grenzbereich

In Tuttlingen, an der jungen Donau, eröffnete der Hagebau-Gesellschafter Häsele seinen zweiten Baumarkt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Hagebau-Gesellschafter Häsele bewegt sich im Grenzbereich, geografisch gesehen. Seine beiden Baumarktstandorte liegen an den Grenzen des schwäbischen Sprachkreises. Streng genommen gehört der Sitz des Unternehmens, Schwäbisch Hall, sogar zu Franken. In der Auseinandersetzung mit dem Herzogtum Franken im 14. und 15. Jahrhundert wollten die Haller aber ihre Unabhängigkeit betonen und setzten keck ein „Schwäbisch“ vor ihren Stadtnamen. Und Tuttlingen, der jüngste und rund 144 km Luftlinie von Hall entfernt liegende zweite Baumartstandort der Häsele-Familie, war 1806 (Napoleon!) sogar einmal kurzfristig badisch. Die politische und sprachliche Grenze zwischen Württemberg und Baden hat die Stadt an der noch jungen Donau also geprägt.Und genau hier also hat Häsele seinen zweiten Hagebaumarkt eröffnet. Der bisherige Extra Bau + Hobby-Markt wurde in acht Monaten umgebaut und dabei die Verkaufsfläche verdoppelt: Am 29. April 2013 eröffnete bereits das neue, 2.200 m² große Gartencenter, am 23. September ging dann der 4.500 m² große Hagebaumarkt an den Start. Und auch die Zahl der Mitarbeiter hat sich mehr als verdoppelt – von bisher 20 auf heute 45.Investiert hat das Familienunternehmen Häsele vier Mio. € in die technische Einrichtung und die Ware. Zur Auswahl stehen rund 36.000 Artikel für Heimwerken und Garten. Die Immobilien selber gehören einem Haller Geschäftsfreund, der auf dem Gelände eigentlich ein Modekaufhaus eröffnen wollte, was die Stadt Tuttlingen aber ablehnte.Der neue Baumarkt liegt direkt an einer Bundesstraße und in einem Gewerbegebiet mit Real, Kik, Deichmann, Vögele, Takko, Penny, dm und Intersport. Das Einzugsgebiet umfasst 58.000 Haushalte, Tuttlingen hat rund 34.000 Einwohner (ähnlich wie Schwäbisch Hall) und mit 108 einen überdurchschnittlich hohen Kaufkraftindex. „Denn Tuttlingen gilt mit der Firma Aesculap und ihren 6.500 Mitarbeitern als Weltzentrum der Medizintechnik“, sagt Dieter Häsele, der das Unternehmen in dritter Generation als geschäftsführender Gesellschafter führt.Dieter Häsele war aus familiären Gründen expansionswillig und auch personell fügte sich alles bestens. „Franz Sellinger, der seit 15 Jahren Marktleiter in unserem Markt in Schwäbisch Hall ist, betreut nun als Vertriebsleiter beide Hagebaumärkte. In Tuttlingen haben wir den Marktleiter des Extra Bau + Hobby übernommen und in Schwäbisch Hall ist der bisherige Stellvertreter nun Marktleiter“, freut sich Häsele.Der neue Baumarkt besticht durch sein aktuelles Store Design…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch