NCR, Imaging-Technologie
Bildunterschrift anzeigen
Dank der sogenannten Imaging-Technologie werden die Produkte auf dem Förderband automatisch gescannt.
diy plus

Forschung und Entwicklung - NCR

Bezahlen im Schnelldurchgang

Intuitive Checkout-Lösungen sollen Wartezeiten an der Kasse reduzieren und den Kundenservice verbessern.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Im Grund ist es der entscheidende Ort in einem Markt: die Kasse. Denn dort wird sozusagen die Artikelselektion des Kunden bestätigt und die Transaktion zwischen Ware und Geld vollzogen. Immer wieder wird deshalb versucht, diesen Ort effektiver für Kunden und Handel zu gestalten, beispielsweise durch komfortablere Bezahlvorgänge oder Selfscanning.
NCR, neben anderen Produkten auch Anbieter von Kassenlösungen, liefert nun für ein Pilotprojekt von Tesco eine neue Hochgeschwindigkeitslösung für das Bezahlen in der Filiale. Jede Checkout-Einheit erlaubt es, dass drei Käufer jeweils ihre Ware gleichzeitig einpacken und bezahlen. Dank der sogenannten Imaging-Technologie werden die Produkte auf dem Förderband automatisch gescannt. In einem 24-Stunden-Store von Tesco im britischen Lincoln werden im Rahmen des Pilotprojekts erstmals vier Systeme der neuen Retail-Lösung in der Praxis getestet.
Die neue Checkout-Einheit soll insbesondere das Tempo und den Service am Kunden verbessern und Wartezeiten reduzieren. Zudem sollen die Kunden ihre Einkäufe auf ihre Art und in ihrem Tempo auschecken, ohne dass sie durch nachdrängende Kunden in der Schlange zeitlich unter Druck gesetzt werden. Bis zu drei Angestellte von Tesco können pro Checkout-Einheit bereitgestellt werden, um den Kunden zu helfen.
Die Kooperation mit NCR soll es der Belegschaft ermöglichen, mehr Zeit für den direkten Kundenaustausch zur Verfügung zu haben. Dies, so NCR, soll sich wiederum positiv auf die Zufriedenheit und die Loyalität der Käufer auswirken. "Statt jedes einzelne Produkt scannen zu müssen, können die Angestellten dem Kunden helfen, so zum Beispiel beim Beladen des Förderbandes", sagt Nigel Fletcher, Director bei Tesco U.K. Im Anschluss an das automatische Scannen wird jeder Warenkorb zu drei verfügbaren Packstationen geliefert, so dass drei Kunden simultan einkaufen können. Anschließend können diese mit Bargeld oder Karte bezahlen.
"Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, um unsere Kollegen dabei zu unterstützen, den Kunden einen perfekten Service zu liefern und deren tägliches Einkaufserlebnis zu verbessern", so Fletcher weiter. "Wir sind gespannt darauf, wie unsere Käufer in Lincoln die neue Checkout-Lösung in den kommenden Wochen und Monaten bewerten.
"Die Geschwindigkeit beim Bezahlen wird durch eine Vielzahl an Faktoren erhöht. So verteilt die Checkout-Einheit den Einkauf dank einer rotierenden Drehscheibe und einer neu gestalteten Sammelstation für gescannte Waren…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch