Interzoo in Nürnberg
Bildunterschrift anzeigen
Rund 1.700 Aussteller werden ihre Angebote auf der Interzoo in Nürnberg präsentieren.
diy plus

Interzoo

Gesundheitsfördernde Snacks liegen im Trend

Vom 29. Mai bis 1. Juni 2014 trifft sich auf der Interzoo in Nürnberg wieder die internationale Heimtierbranche. Gemäß dem aktuellen Anmeldestand präsentieren etwa 1.700 Aussteller ihre Angebote.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Einen umfassenden Überblick über die Angebote für die Heimtierabteilung von Bau- und Heimwerkermärkten bietet die Interzoo in Nürnberg. Auf rund 110.000 m² werden in diesem Jahr vom 29. Mai bis 1. Juni rund 1.700 Hersteller, Großhändler und Dienstleister aus über 50 Ländern ihre Produkte und Leistungen präsentieren. Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF), rechnet im Bereich Heimtiernahrung mit folgenden Trends: "Gesundheitsfördernde Snacks, ob als Belohnung oder Leckerli für zwischendurch, sind im Bereich der Nahrungsergänzung nach wie vor im Trend. Außerdem legen die Heimtierhalter bei Heimtiernahrung immer größeren Wert auf natürliche Inhaltsstoffe, schonende Verarbeitung und eine transparente Etikettierung der Produkte mit genauen Angaben zur Zusammensetzung. Auch die zunehmende Verarbeitung von Frischfleisch in Heimtiernahrung wird sich vermutlich als Trend auf der Interzoo bemerkbar machen."Voraussichtlich 65 Prozent der diesjährigen Aussteller sind mit Artikeln für Hunde und Katzen vertreten. Dies entspricht im Vergleich zur vergangenen Interzoo 2012 einer Steigerung von etwa 20 Prozentpunkten. Das zweitgrößte Angebotssegment ist die Aquaristik mit 22 Prozent, gefolgt von Artikeln für Kleintiere und Nager mit 20 Prozent. 15 Prozent der Anbieter präsentieren Artikel für Ziervögel. Zwölf Prozent der ausstellenden Unternehmen sind mit Artikeln für Tiere im Garten vertreten und elf Prozent mit Ergänzungsartikeln für den Pferdesport oder Boutique-Artikel im Zoofachhandel, elf Prozent der Aussteller zeigen Terraristik-Bedarf. Weitere Angebotsgruppen sind Ladeneinrichtung und Verpackung (drei Prozent), Petfood Technologie (drei Prozent), Fachliteratur/Multimedia (zwei Prozent) und sonstige Dienstleistungen (vier Prozent). Bei den Angaben der Aussteller waren Mehrfachnennungen möglich.Die Interzoo gilt als weltweit größte Fachmesse für Heimtierbedarf und richtet sich an Handelsunternehmen, die Heimtiere und/oder Heimtierbedarf im Sortiment führen, Hersteller von Tiernahrung und Zubehör sowie Tierärzte, Fachbehörden und gewerbliche Bedarfsträger wie Tierkliniken, Tierheilpraktiker, Tierpensionen und Heimtierpflegesalons. Sie ist eine Fachmesse für Heimtierbedarf und nicht für den Handel mit lebenden Tieren. Falls ein Aussteller Heimtiere präsentieren möchte, muss er die Präsentation vor der Messe anmelden und die Form der Haltung den in Deutschland geltenden Richtlinien und Bestimmungen anpassen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch