diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

GfK erwartet Umsatzwachstum nur durch Online-Shops


Der Einzelhandel wächst 2014 nur, weil Online-Shops weiter boomen, erwartet die Marktforschungsgesellschaft GfK. Ihrer Prognose zufolge wird der Umsatz des stationären Handels erstmals sinken, und zwar um nominal ein Prozent auf 408 Mrd. €, während sich die Internet-Umsätze weiter erhöhen. Dadurch erzielt der gesamte Einzelhandel ein Plus von nominal 1,2 Prozent, heißt es in der Studie "GfK Einzelhandelsumsatz 2014". Allerdings werden Preissteigerungen zu einer geringeren realen Wachstumsrate führen.

600 € pro Jahr für Baumarktartikel


Für Baumarktartikel gibt jeder Einwohner in Deutschland derzeit durchschnittlich 600 € pro Jahr aus. Davon entfallen 183 € auf Gartenartikel, 81 € auf Autozubehör und 48 € auf Tierbedarf. Mit 288 € haben die so genannten sonstigen Baumarktartikel den höchsten Anteil. Diese Zahlen nennt die GfK-Kaufkraftstudie Europa 2013/2014. Ihr zufolge gibt es erhebliche regionale Unterschiede. So liegen die Durchschnittsausgaben in den Stadtkreisen Berlin (486 €), Köln (567 €), Hamburg (580 €), Stuttgart (595 €) und in der Region Hannover (598 €) unter dem Durchschnittswert. Dagegen kommen der Stadtkreis Frankfurt a. M. (605 €), der Landkreis Rhein-Sieg (621 €), der Landkreis Rhein-Neckar (671 €), der Stadtkreis München (690 €) und der Landkreis Esslingen (698 €) auf höhere Pro-Kopf-Ausgaben. Den höchsten Wert erreicht wieder der Landkreis Starnberg (840 €), gefolgt von den Landkreisen München (809 €) und Hochtaunus (797 €).

Fast 30 Prozent im Plus


Das zentral abgerechnete Einkaufsvolumen der Eurobaustoff stieg im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahresquartal um 29,23 Prozent und durchbrach mit über 1,18 Mrd. € erstmals die Eine-Milliarde-Euro-Quartalshürde. Der Winter habe es in diesem Jahr mit der gesamten Branche besonders gut gemeint, fasst Ulrich Wolf, Vorsitzender der Eurobaustoff-Geschäftsführung, die Entwicklung am Bau im ersten Quartal 2014 für seine 498 Gesellschafter zusammen.

Nur Bauhaus ist in Haus und Garten "sehr gut"


Bauhaus ist der einzige Baumarkt, der aus Sicht der Kunden sowohl für Haus als auch für Garten zu den Besten in Sachen Kundenorientierung gehört. So jedenfalls steht es in den Neuauflagen der jährlichen Studien "Service-Atlas Bau- und Heimwerkermärkte 2014" und "Service-Atlas Gartencenter 2014". Das Marktforschungsunternehmen Service-Value hat dazu 3.700 Kundenurteile ausgewertet. Eine Gesamtbewertung mit "sehr gut" haben dabei Bauhaus, Globus Baumarkt…
Zur Startseite
Lesen Sie auch