Dehner Deckenrondell
Bildunterschrift anzeigen
Deckenrondelle mit emotionalen Bildmotiven und Begriffen weisen den Kunden den Weg
diy plus

Dehner

Neuer Weimarer Klassiker

Der Dehner-Markt bei Weimar entwickelt klassische Präsentations- und Sortimentskonzepte weiter und setzt neue Akzente.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Filialbetriebe sind genormt. Das ist ihr Geschäftsmodell und ihr Vorteil: Was einer hat, haben alle, was einer kann, können alle, jedenfalls im Prinzip.Aber auch Klassiker entwickeln sich weiter, auch Klassiker machen nicht immer alles gleich, auch die klassische Regel wird von der Ausnahme bestätigt.So handhabt es Dehner mit seinem neuen Gartencenter bei Weimar, genauer: in Ulla-Nohra. Dass man hier der Weimarer Klassik mit einem Sonderaufbau zu Johann Wolfgang von Goethe seine Reverenz erweist, ist dabei nur ein augenzwinkerndes Detail. Unter anderem in der Sortimentsgestaltung beweist das zentral geführte Unternehmen, dass es auf die besonderen Gegebenheiten eines Standorts einzugehen versteht.Denn bereits seit 1992 ist Dehner hier mit einem Markt vertreten, der aus der Weimarer Baumschule hervorgegangen ist. Diese Vorgeschichte hat ihre Folgen. "Der Kunde fragt hier verstärkt Baumschulartikel und Pflanzen für den Nutzgarten nach", berichtet Marktleiter Tobias Urban. Also stellt man in Ulla-Nohra auf ein etwas pflanzenlastigeres Sortiment zur Verfügung.Überhaupt: Dehner versteht die Filialisierung des einmal definierten klassischen Gartencentertyps keineswegs so, dass man keine Neuerungen zuließe. Im Gegenteil. Mit einigen Elementen spielt das neue Gartencenter geradezu eine Vorreiterrolle im Kreis der Dehner-Filialen.Das atmosphärische Einkaufserlebnis spielt in Zeiten steigender Online-Einkäufe eine immer größere Rolle. Hier setzt Dehner erstmals zur Kundenorientierung mehrere mit Collagen gestaltete Deckenrondelle ein.An ihrer Außenseite sind sie mit Bildmotiven aus der entsprechenden Warengruppe bedruckt, auf die sie verweisen. Nur auf der Innenseite stehen Wörter - aber eben keine Warengruppenbezeichnungen, sondern Begriffe und Tätigkeiten, die auf positive Weise jeweils damit in Verbindung stehen. "Alle drei Rondelle sind von jedem Punkt im Markt aus zu sehen", erklärt Regionalleiter Michael Schmidt das Prinzip.Neu angepackt hat man auch das Thema Vogelfutter rund Ganzjahresfütterung. Hier hat man mehrere Ergänzungssortimente zusammengeführt und zusätzlich dadurch gestärkt, dass sie nun gleich am Eingang positioniert wurden.Ähnlich ist man beim Food-Sortiment vorgegangen. Am Übergang zur Kalthalle wird es nun umfassend mit der Eigenmarke "Dehner Gourmet" und einem Spektrum vom Obstler bis zum Feigen-Senf präsentiert.Eine der markantesten Neuerungen befindet sich hinter den Kulissen: Als erster Dehner-Markt wird das Gartencenter in Ulla-Nohra mit…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch