diy plus

Garten Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Sagaflor unterstützt Gartencenter Darvin in Moskau


Die Sagaflor hat bei der Eröffnung eines weiteren Gartencenters in Russland mitgewirkt. Der Partnerbetrieb Darwin hat sein zweites Gartencenter in Moskau eröffnet. Die deutsche Fachhandelskooperation war daran maßgeblich durch ihre Beratung zu den Themen Gebäudegrundriss, Wegeführung und Sortimentsplanung beteiligt. Die russischen Kollegen, heißt es in einer Mitteilung der Sagaflor, profitierten generell vom Fachwissen der deutschen Gartencenterspezialisten. Wichtig war demnach auch die Beratung vor Ort und speziell der letzte Check kurz vor der Eröffnung.Das neue Gartencenter liegt an einer stark befahrenen Straße im Süden der russischen Hauptstadt. Es hat eine überdachte Fläche von 5.000 m² sowie 2.000 m² Freifläche. Das Gartencenter Darwin arbeitet seit 2010 mit der Sagaflor zusammen. Es plant weitere Standorte in der Region Moskau. Die deutsche Kooperation hat weitere Partner in Russland. Bereits 2012 hat sie dort die Eröffnung von Gartencentern begleitet.

Bienen-Gift an Zierpflanzen


Blumen und Zierpflanzen aus Gartencentern, Baumärkten und Supermärkten in Europa sind stark mit bienengefährdenden Pestiziden belastet. Diesen Vorwurf erhebt Greenpeace und führt als Beleg eine eigene Studie in zehn europäischen Ländern zu diesem Thema an. Die Labor-Analysen ergaben, dass 98 Prozent der Blumen Rückstände von Pestiziden aufweisen. Fast die Hälfte der Proben enthalten Rückstände aus der Gruppe der umstrittenen Neonicotinoiden. Den Einsatz einiger dieser Gifte in der Landwirtschaft schränkte die EU 2013 für zwei Jahre ein, aber nicht in der Produktion von Zierpflanzen. Dabei lobt die Umweltschutzorganisation die deutschen Baumärkte und Gartencenter, weil sie einige der Pestizide nicht mehr verkaufen.
Test-Ergebnisse im Garten
Im Mai-Heft der Zeitschrift Test hat sich die Stiftung Warentest mehrere Produktbereich aus dem Garten vorgenommen. Beim Test von elf Hochdruckreinigern teilen sich ein Modell von Kärcher und der Firma Kränzle den Testsieg. Neben einem weiteren Kärcher bekam auch ein Reiniger von Stihl die Bewertung "gut". Zwei Geräte bekommen das Urteil "Mangelhaft", ein Gerät von Aldi geriet beim Dauertest in Brand.Auch Blumenerden mit und ohne Torf wurden für die Zeitschrift getestet. Eine Torferde der Marke Kölle erhielt die Wertung "sehr gut", acht weitere sind "gut". Von den fünf getesteten Blumenerden ohne Torf waren zwei "gut", aber auch eine "mangelhaft".Viel Verbesserungspotenzial sieht die…
Zur Startseite
Lesen Sie auch