Hornbach, Trier
Bildunterschrift anzeigen
Fasst nicht mehr erkennbar: Das war mal ein Praktiker-Standort.
diy plus

Hornbach

Aus Alt mach Neu

In Trier eröffnete Anfang Juni der erste Hornbach-Baumarkt, den das Unternehmen von Praktiker/Max Bahr übernommen hatte.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Trierer Volksfreund meldete es Ende November vergangenen Jahres: Hornbach übernimmt die Max Bahr-Filiale in der Moselstadt, investiert rund fünf Mio. € in den Standort und schließt dafür seinen alten örtlichen Markt. Im Februar dieses Jahres war der Deal perfekt und der Umbau konnte beginnen. Hornbach übernahm als Mieter "nur" die Gebäudehülle und baute den Markt innen und außen voll auf Hornbach-Niveau um. Die von Praktiker/Max Bahr übernommenen Standorte sind übrigens bis auf Saarbrücken alles angemietete Objekte. Insgesamt befinden sich aber weiterhin rund 50 Prozent der Standorte in Hornbach-Eigentum. Bei dieser Quote soll es auch bleiben.Von 2005 an befand sich in dem Gebäude ein Praktiker-Baumarkt, der 2012 dann auf die Marke Max Bahr umgestellt worden war. Bei der Schließung 2013 bedauerten dann auch die Marktverantwortlichen, dass sie kaum eine Chance gehabt hätten, das neue Max Bahr-Konzept in Trier umzusetzen. Dafür sei die Zeitspanne einfach zu kurz gewesen.
Anfang Juni 2014 erfolgte auf jeden Fall die Eröffnung als neuer Hornbach Projekt-Baumarkt mit Baustoffabhollager. Auf einer Fläche von 11.500 m², rund 3.000 m² mehr als am früheren Standort in Siebenborn - für den übrigens noch keine Nachfolgenutzung besteht -, präsentiert sich jetzt der neue Hornbach-Baumarkt in Trier. Das Einzugsgebiet umfasst rund 125.000 Einwohner. Trier selber, eine der ältesten deutschen Städte überhaupt und seit 1986 mit seinen römischen Baudenkmälern Weltkulturerbe, hat über 105.000 Einwohner und ist damit die viertgrößte Stadt von Rheinland-Pfalz.Neu ist ein kleinerer Anbau mit rund 600 m². er umfasst das neue Baustoffabhollager. Der größte Vorteil des neuen Standortes neben der um rund 3.000 m² größeren Verkaufsfläche ist die deutlich nähere Lage an der Stadt. Der neue Hornbach-Baumarkt in der Nikolaus-Theis-Straße ist übrigens der erste der von Praktiker/Max Bahr übernommenen Standorte, der umgebaut und neu eröffnet wurde.
In der neuen Filiale - Hornbach ist in Trier seit März 1990 aktiv - finden die Kunden die Fachabteilungen nach Hornbach-Standard wieder, z. B. eine Bilder- und Rahmengalerie, eine Zooabteilung mit Aquaristik und vor allen das neue Baustoffabhollager. Neu ist in Trier auch das Bad- und Küchencenter. Hier wird jetzt die Planung und die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch