Rund 500 Aussteller werden auf der MOW im September in Bad Salzuflen erwartet.
Rund 500 Aussteller werden auf der MOW im September in Bad Salzuflen erwartet.
diy plus

MOW

Schwerpunkt Klein- und Einzelmöbel

Seit 30 Jahren ist die MOW inzwischen am Markt. Vom 14. bis 18. September ist auf der Messe in Bad Salzuflen wieder einiges rund um Möbel zu erleben. Einer der Schwerpunkte: Klein- und Einzelmöbel.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Was 1984 begann, ist heute mit rund 80.000 m² Ausstellungsfläche sowie ca. 500 nationalen und internationalen Ausstellern für den europäischen Möbelmarkt eine feste Institution: die MOW. Seit 2012 konzentriert sich die Veranstaltung am Standort Bad Salzuflen. Die Messe vom 14. bis 18. September ist die Beschaffungsplattform für alle Vertriebsformen des Handels von stationär bis online, von SB bis serviceorientiert, von der Großfläche bis zum Spezialshop. Das Angebot umfasst alle Wohnbereiche und Preisklassen vom Einstieg bis zur gehobenen Mitte. Insgesamt gehen in diesem Jahr 50 Neuaussteller an den Start."Die aktuell positive Resonanz von Handel und Industrie ist Bestätigung für unsere Ausrichtung auf die Mitte des Marktes", sagt Messechef Bernd Schäfermeier. "Die MOW deckt im 30. Jahr mehr denn je die Hauptumsatzbereiche für alle Vertriebsformen und -wege ab." Auf der Messe finden die Händler einen Mix aus modernen Mainstream-Möbeln und aufmerksamkeitsstarken Eyecatchern."Die intensive Marktnähe der M.O.W. ist Garant für die dauerhafte Aktualität der Veranstaltung, auf der die Themen des Möbelkonsums immer wieder offensiv aufgegriffen und erarbeitet werden", so Schäfermeier weiter.Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr sind Klein- und Einzelmöbel. "Sie fallen oft weniger schwer ins Gewicht, haben im Handel aber große Wirkung auf die Umsätze", sagt Schäfermeier. Dieses Sortiment reicht vom Wandregal über Konsolen bis zum Spiegel. "Ob Oberflächen- und Farb-Trends, Verschiebungen in den Sortimenten, Optimierung der Funktion oder ganz neue Entwicklungen, die MOW bildet ab, was den Markt bewegt", ist sich Messe­chef Bernd Schäfermeier sicher.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch