Ausstellung Sopro-Partner
Bildunterschrift anzeigen
Blick in die Ausstellung des schwedischen Sopro-Partners in Stockholm.
diy plus

Sopro

Konsequente Marktbearbeitung

Gerade in Baumärkten sieht Sopro mit seiner Marke Racofix gute Chancen für eine weitere Marktdurchdringung.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Jahr 2014 ist für die Sopro Bauchemie Deutschland erneut sehr erfolgreich verlaufen. "Im 13. Jahr der Zugehörigkeit zur Mapei-Gruppe konnten wir unseren Umsatzrekord aus dem Jahr 2013 weiter ausbauen und ein Wachstum von 8,6 Prozent auf insgesamt über 122 Mio. € erzielen", sagte Andreas Wilbrand, Geschäftsführer der Sopro Bauchemie GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz in Stockholm. Dabei habe sich der Umsatz in Deutschland mit 9,2 Prozent prozentual und absolut am besten entwickelt.
"In der gesamten europäischen Gruppe, kumuliert mit allen Umsätzen der Auslandsaktivitäten, erreichten wir ein Wachstum auf insgesamt über 180 Mio. €", so Wildbrand weiter. 
Nach wie vor dominiert im Sopro-Produktportfolio das Produkt­sortiment Fliesentechnik mit 75 bis 80 Prozent des Gesamtumsatzes. Zum Wachstum trugen aber auch die ergänzenden Produktsegmente aus dem Baustoff- und Galabaubereich bei.
"Aus unserer Sicht haben wir uns im vergangenen Jahr erneut mit unseren Produkten aus dem Bereich Fliesentechnik besser entwickelt als der Markt, den wir aus dem Gesamtfliesenverbrauch in Deutschland ableiten", unterstreicht Wildbrand. 
Den Marktanteil im Fachhandel, er wird auf rund 60 Prozent des Gesamtmarktes beziffert, liegt bei etwa 25 Prozent.
"Erfreulicherweise konnte sich der für uns extrem wichtige deutsche Fliesen- und Baustoff-Fachhandel in 2014 weiter gut stabilisieren und hat keinen Boden gegenüber anderen Distributionswegen verloren", ergänzt Wilbrand. Auch der Bau- und Heimwerkermarkt mit einer Einschätzung von etwa 25 bis 30 Prozent Gesamtmarktanteil, der von Sopro derzeit über die Marke Racofix bedient wird, habe sich 2014 zufriedenstellend entwickelt. Der Marktanteil liege hier bei rund drei Prozent. "Gerade hier sehen wir sehr gute Chancen für eine weitere Marktdurchdringung", so Wilbrand.
Die aktuelle Stimmungslage bei Händlern und Verarbeitern sei nach dem erstaunlich schwierigen Start, besonders im ersten Quartal, für die meisten Warengruppen "verhalten optimistisch". Beim privaten Verbrauch prognostiziert er für dieses Jahr ein Wachstum von 2,8 Prozent.
Für 2015 bewerten die Marktforscher den Keramikmarkt bei knapp 126 Mio. m². Für 2016 wird eine Seitwärtsbewegung vorausgesagt. Additiv müssen zusätzlich ca. 12 bis 15 Mio. m²…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch