diy plus

Licht und Elektro - Markt

Baumärkte verlieren Marktanteile

Technische Leuchten und Installationsprodukte für Neubauten sind die Markttreiber im Elektro- und Leuchtensegment.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Mit einem Umsatzvolumen von mehr als 19 Mrd. € zu Endverbraucherpreisen hat der Gesamtmarkt für Leuchten und Elektroinstallationsartikel dank der guten baukonjunkturellen Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr das zwischenzeitliche Tief des Installationsmarktes von 2014 kompensieren können. Gegenüber 2014 verzeichnet der Gesamtmarkt ein Plus von 3,1 Prozent.
Rund 5,2 Mrd. €, d. h. ca. 27 Prozent des Gesamtmarkts, entfallen dabei auf das Segment der Leuchten/Lampen und Zubehör. Nach seinem absoluten Tiefpunkt 2009 bewegt sich der Markt seitdem auf einem kontinuierlichen Wachstumspfad, der seinen Höhepunkt mit einem Plus von mehr als 15 Prozent im Jahr 2012 erreichte. Seitdem zeigen die jährlichen Wachstumsraten sinkende Tendenzen. Das vergangene Jahr hat der Markt mit einem leichten Plus von 1,9 Prozent abschließen können.
Ein Blick auf die Entwicklung der einzelnen in diesem Bereich enthaltenen Warengruppen im Zeitraum zwischen 2005 und 2010 bzw. 2010 und 2015 zeigt, dass sich insbesondere Technische Leuchten nicht nur als größter Teilmarkt, sondern darüber hinaus mit jährlichen Wachstumsraten nahe der Zehn-Prozent-Grenze in den letzten Jahren als Wachstumstreiber des Marktes darstellen. Aber auch Sonstige Leuchten zeigen überdurchschnittliche Zuwächse. Weniger stark ausgeprägt sind die Zuwächse im Bereich der Wohnleuchten.
Die Nachfrage nach Lampen hat demgegenüber in den letzten fünf Jahren deutlich an Dynamik eingebüßt. Zwischen 2005 und 2010 hatte dieses Marktsegment die Entwicklung im Leuchten/Lampen noch maßgeblich bestimmt. Seitdem bewegt sich der Teilmarkt nur noch sehr geringfügig im positiven Bereich.
Im besonderen Maße prägt seit einigen Jahren das Thema LED den Markt. Die technische Evolution durch die Halbleitertechnik - immerhin seit Mitte der fünfziger Jahre bekannt und mit der "blauen" LED in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts auf eine generell einsetzbare Weißlichterzeugung entwickelt - wirkt sich in der Verwendung von Licht in allen Variationen aus.
In der Distribution verliert der klassische Leuchten-Fachhandel leicht, profitiert aber vom Nischendasein, während der Möbelfachhandel eine spürbare Positionsverbesserung realisiert hat; dies allerdings eine Folge der Sondersituation bei Baumärkten, die durch die Insolvenz von Praktiker und Max Bahr im Leuchtenbereich Umsätze verloren haben. Ebenfalls deutlich an Bedeutung gewonnen hat der Distanzhandel mit seinen Akteuren aus Versandhandel/Direkt- und Internet-Pure Playern.
Aktuell werden 29…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch