Velux: modulares Oberlicht-System.
Bildunterschrift anzeigen
Das modulare Ober­licht-System gibt es jetzt auch für den privaten Wohnungsbau.
diy plus

Velux

Neues Wohnen unterm Dach

Flexibel abtönen oder großflächig belichten: Velux führt neue Fenstervarianten für Dachgeschosswohnungen ein, die bisher Gewerbeimmobilien vorbehalten waren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Elektronisch tönbare Scheiben für die Steuerung von Blend- und Hitzeschutz kannte man bisher nur aus Gewerbeimmobilien. Doch nun bietet Velux erstmals auch für den privaten Wohnungsbau Dach-Schwingfenster mit serienmäßiger elektrochromer Verglasung an. Durch eine variabel einstellbare Tönung der Scheibe sorgen diese Elemente für flexiblen Hitze- und Blendschutz, ohne Einbußen beim Ausblick oder Komplettverzicht auf Tageslicht - wie es bei Jalousien üblich ist. Aktiviert wird die Abdunkelung einfach per Knopfdruck.
Die neuen Dachfenster sind mit elektrochromen Scheiben des amerikanischen Herstellers Sage ausgestattet ("Sage Glass"), der seit 2012 zum Saint-Gobain-Konzern gehört. Das Glas verfügt über eine mehrlagige Beschichtung aus Keramikmaterial und lässt sich durch Aktivierung einer geringen elektrischen Spannung abdunkeln. Je nach Spannungsstärke verändern Lithiumionen und -elektronen ihre Lage zwischen den Beschichtungen und tönen so die Scheibe unterschiedlich stark. Hebt man die Spannung auf, kehren die Teilchen in ihre Ausgangslage zurück und das Glas ist wieder normal durchsichtig.

Vier Stufen


Beim neuen Velux-Dachfenster kann der Nutzer über einen Schalter zwischen vier Abdunkelungsstufen wählen, die auf einer beleuchteten Skala angezeigt werden: von "klar" über "leicht abgedunkelt" und "abgedunkelt" bis "dunkel". Während bei der Stufe "klar" der Gesamtenergiedurchlassgrad nach DIN EN 410 bei g = 0,4 liegt, schützt die Stufe "dunkel" mit g = 0,04 genauso effektiv vor Hitze wie ein Rollladen. Zudem verhindert die abgedunkelte Verglasung Blendeffekte auf Fernseher oder Computer. Und das alles, ohne dass der Raum selbst stark verdunkelt wird.
 Velux führt die elektrochrome Verglasung zunächst serienmäßig für drei Größen seiner Kunststoff- und Holz-Dachschwingfenster ein. Der Aufpreis für die spezielle Verglasung liegt je nach Größe zwischen 600 und 800 €. Die Verkabelung ist vormontiert, Schalter und Elek­tro­anschlussprodukte sind im Lieferumfang enthalten. Für die Energieversorgung genügt eine normale Steckdose. 

Modulares Oberlicht-System


Ebenfalls neu im Velux-Portfolio sind Lichtbänder für Wohnhäuser mit Flachdach. Bereits vor ein paar Jahren hatte der Hersteller gemeinsam mit dem Architekturbüro Foster + Partners ein modulares…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch