Christmasworld, Konzept Floradecora
Bildunterschrift anzeigen
Blumen im Kreis: So sieht das Standkonzept aus.
diy plus

Christmasworld

Runde Sache

Die Christmasworld wird um das Konzept Floradecora ergänzt, das Blumen und Pflanzen in „Flowercircles“ präsentiert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Von einer "einzigartigen, noch nie dagewesenen Präsentationsform", spricht Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld der Messe Frankfurt, wenn sie den neuen Messebereich Floradecora beschreibt, der die Christmasworld im Januar 2017 ergänzt.
Die fast 12.000 m² große Halle 11.1. ist in einen Bereich für Blumen und einen für Pflanzen unterteilt. Zahlreiche Präsentationstische zeigen jeweils eine bestimmte Blumen- oder Pflanzenart von den verschiedenen Produzenten.
Auf den Vasen ist jeweils der Name, die Blühzeit, die quantitative Verfügbarkeit/Anzahl, der Ausstellername und Standposition vermerkt. "Aufbau sowie die regelmäßige Bestückung und Pflege der frischen Ware auf den Präsentationstischen übernimmt komplett die Messe für die Aussteller, dieses Gesamtpaket ist für die Branche geradezu revolutionär", sagt Olbrich. Dabei gibt es keine Mindestabnahmegrößen oder Einschränkungen, etwa durch geringe Verfügbarkeit.
Das Standdesign der Aussteller ist in Form von Kreisen vorgesehen. Die Aussteller können zwischen 12, 28 und 113 m² großen "Flowercircles" wählen und sie individuell gestalten.
Treffpunkt und Schauplatz für Fachvorträge, Workshops, Wettbewerbe und Preisverleihungen ist die zentrale Farm. Geplant sind Thementage für Gartencenter, Baumärkte, Supermärkte und Floristen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch