Briloner, Firmengebäude
Bildunterschrift anzeigen
Das Firmengebäude in Brilon inspiriert 230 Mitarbeiter.
diy plus

Leuchten und Elektro - Briloner

Die rechte Hand des Kunden

In Brilon im Sauerland entstehen seit 40 Jahren modernste Leuchten. Kunden von Briloner sind hauptsächlich Baumärkte, Möbelhäuser und SB-Warenhäuser im In- und Ausland.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Briloner Leuchten mit über 200 Mitarbeitern in Entwicklung, Vertrieb, Logistik und Verwaltung gehören zu den "Hidden Champions" der Region. Viele Endverbraucher entscheiden sich unbewusst für ein Produkt der Briloner Leuchten. Aus gutem Grund: Die Produkte sind verkaufsstark, technisch durchdacht und verkaufsfördernd präsentiert. Die preisbewusste Käufergruppe findet hier Qualität und moderne Lichttechnologien zum ansprechenden Preis. Für den Markt bedeutet das erhöhte Verkaufschancen. Die Strategie der Sauerländer geht auf. Produkte und Platzierungskonzepte, die mit dem Kunden entwickelt werden, haben stets die Bedürfnisse des Konsumenten im Fokus.
Als inhabergeführtes Familien Unternehmen in der zweiten Generation hat Wolf Hustadt (CEO) die Arbeit seines Vaters Hans Walter Hustadt weiter entwickelt und die hohe Flexibilität in Verbindung mit den wechselnden Anforderungen am Markt als Schwerpunkt der Handlungsaktivitäten bei seinen Mitarbeitern geprägt.
Bei den Briloner Leuchten läuft alles "Hand-in Hand". Für die konsequente Weiterentwicklung der Produkte und neuer Trends am Markt ist ein eigenes Design- und Produktentwicklungsteam zuständig. Innen- und Außendienst unterstützen sich gegenseitig, und auch das Marketingteam packt tatkräftig mit an. Für den Verkaufserfolg im Markt wird hier einiges bewegt. "Deshalb verstehen wir uns als Sparringspartner und Impulsgeber", sagt Helmut Leenen, seit Januar 2019 Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.
Mit geballter Kraft wird an der Bereitstellung einer verkaufsstarken Lösung für die Kunden gearbeitet. Man orientiert sich an den Gegebenheiten und Besonderheiten im Markt. Im Einzelnen heißt das zum Beispiel, dass dem Kunden geeignete Produkte vorgeschlagen und ein Verkaufskonzept entwickelt wird, was bei dem Endverbraucher gut ankommt und seine Bedürfnisse weckt. Das Kauferlebnis geht nicht nur über den Preis. Wichtiger ist, dass der Käufer im Markt die Produkte testen kann und die Technik versteht. Das schafft Vertrauen.
Ein starker Fokus liegt hier auf dem Badleuchtensortiment. Für den Einsatz in feuchter Umgebung sind dabei nur spezielle Leuchten geeignet. Sicherheit wird hier groß geschrieben. Optimale Badbeleuchtung benötigt eine gute Allgemeinbeleuchtung  und eine zusätzliche Beleuchtung am Spiegel.
Den aktuellen Trend "Wohlfühllicht" haben die Briloner bereits mit den "COOL & COSY"-Leuchten im Programm. Wie warm oder kalt ein Licht wirkt ist entscheidend für die Stimmung des Raumes. Das gewählte Licht…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch