Stefan Eichhorn, Vorstandsmitglied Eichhorn AG
Bildunterschrift anzeigen
Gespräch mit Stefan Eichhorn, Vorstandsmitglied der Eichhorn AG.
diy plus

Bauvista III

Aufbruch in neue Dimensionen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Im Gespräch mit Stefan Eichhorn, Vorstandsmitglied der Eichhorn AG.

Ihre Baumärkte zu vernetzen - was sind die Beweggründe für Sie, dies zu tun? Es handelt sich ja schließlich um ein ordentliches Investment.


Stefan Eichhorn: Das Eichhorn Bauzentrum in Birstein ist ein Bauvista "Innovativ"-Markt. Hier werden neueste Techniken und Anwendungen für einen späteren möglichen Roll-Out für alle Bauvista-Mitglieder getestet. Unsere Beweggründe sind dabei vielschichtig: Es geht zuerst einmal um die Möglichkeit zur Umsetzung neuer Preisstrategien und schnellerer Veränderung der Verkaufspreise wie Preisveränderung anhand von Onlinepreisen. Dann dreht es sich um die Nutzung von Zusatzfunktionen der elektronischen Preisetiketten wie NFC Chip für die Anzeige von Zusatzinformationen auf den NFC-fähigen Kundenhandy oder die Anzeige von Zusatzfunktionen für Bestands- und Bestellinformationen, der sogenannte zweiten Seite der Preisetiketten also. Hinzu kommen die Modernisierung der Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und der Wegfall von "Sträflingsarbeit", die Modernisierung und Vernetzung des Baumarktes, um den Kundennutzen zu steigern sowie um die  Umsetzen einer Indoornavigation für den Kunden. So können beispielsweise die elektronischen Preisetiketten farblich blinken. Und es geht um bessere Informationen für den Kunden über Aktionspreise und Aktionen, denn die neuen Etiketten zeigen Streichpreise und die Aktion an.

Sind die großen Portalbetreiber für Sie eher ein Ansporn, auf diesem Bereich aktiv zu sein?


Unsere Sortimente mit Produkten mit einem Verkaufspreis größer 50 Euro sind besonders anfällig für Wettbewerb aus dem Internet. Gerade hier müssen wir mit neuen Preisstrategien gegensteuern. Ist zum Beispiel die Lagerdauer oder der Warenbestand zu hoch, wird das System anhand von automatischen Preisvergleichen mit Preisportalen im Internet innerhalb von Margenvorgaben automatisiert Aktionspreise setzen. Die Auszeichnung im Baumarkt erfolgt dabei über die elektronischen Preisetiketten in Echtzeit. Basis für diese Dienste ist die Anbindung an Preisvergleichsprotale und eine moderne EDV-Infrastruktur. Aus diesem Grund haben wir zum 1. Januar 2019 unsere komplette IT-Infrastruktur ausgetauscht gegen ein modernes ERP-System der Firma Allgeier.

Ihre Standorte auf elektronische Preisauszeichnung

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch