Buschbeck, Spoga+Gafa
Bildunterschrift anzeigen
Auf Messen wie der Spoga+Gafa präsentiert das Unternehmen sein breites Sortiment.
diy plus

Buschbeck

Genuss in Beton gegossen

Vor 30 Jahren gründete Klaus Buschbeck im oberbergischen Waldbröl die Buschbeck GmbH. Ursprünglich spezialisiert auf Gartengrillkamine aus Beton, entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Lieferanten auch von Grills und Feuerstellen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Mit bereits einigen Jahren Erfahrung und viel Know-how rund um die Herstellung serieller Bauteile aus Beton entstand im Jahr 1989 am heutigen Standort Waldbröl eine hochmoderne, teilautomati-sierte Fertigung für Gartengrillkamine aus Beton. Der vom Firmeninhaber selbst konstruierte Ma-schinenpark wurde über die Jahre mehrfach modernisiert und ist, so das Unternehmen, heute auf dem aktuellsten Stand der Betonfertigteilfertigung.
Von einem anfangs noch überschaubaren Sortimentsprogramm aus erweiterte die Buschbeck GmbH schon in den Anfangsjahren dieses Programm um viele neue Produkte und Varianten wie zum Beispiel Grillbars, Kamine mit Granit- und Edelstahl-Elementen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei immer auf höchster Produktqualität und Produktsicherheit, betont der Hersteller.
Schon früh ließ Klaus Buschbeck die Sicherheit seiner Gartengrillkamine vom TÜV Rheinland prüfen und überwachen. Der für die Fertigung der Gartengrillkamine eingesetzte Beton ist komplett durchgefärbt und oberflächenbehandelt. Damit, versichert der Anbieter, ist auch nach Jahren intensiver Nutzung der Kamine ein ungetrübtes Grillvergnügen gewährleistet.
Parallel dazu erfolgte der Ausbau des Vertriebsnetzes nicht nur in Deutschland, sondern auch im restlichen Europa, den USA, Australien und Neuseeland. Die neuen Vertriebskanäle erforderten auch die kontinuierliche Erhöhung der Fertigungskapazitäten. Ab der Saison 2004 wurde die Jahresproduktion auf über 45.000 Einheiten pro Jahr erhöht.

Programm erweitert


Draußen das Leben genießen: Diesem Motto folgend und in kluger Voraussicht erweiterte Klaus Buschbeck schon Mitte der 2000er Jahre das Produktprogramm um Holzkohle-Gartengrills und Feuerstellen. Nach wie vor legt man im Hause Buschbeck großen Wert auf eine heimische Fertigung, aber um gerade in diesem umkämpften Segment wettbewerbsfähig zu bleiben, werden die verschiedenen Sortimente teilweise auch in Asien und anderen europäischen Ländern hergestellt.
Eine weitere elementare Erweiterung der Produktpalette war die Einführung von unkrauthemmenden Fugensanden. Hier bietet das Unternehmen heute ein komplettes Fugensystem, beginnend beim Bettungssand bis hin zu losen Fugensanden. Die "festen" Fugen und 2K-Fugen­mörtel komplettieren das Sortiment und berücksichtigen alle Bedürfnisse der Kunden im privaten Bereich.

Nachfolge geregelt


Durch den Eintritt von Pierre Buschbeck, dem Sohn des Firmengründers, in die Geschäftsführung des Unternehmens im Jahr 2009 ist auch das Thema Firmennachfolge aus…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch