Um die Emissionen bei der Produktion nachhaltig zu reduzieren,waren einige Investitionen erforderlich.
Bildunterschrift anzeigen
Um die Emissionen bei der Produktion nachhaltig zu reduzieren,waren einige Investitionen erforderlich.
diy plus

Gregor Ziegler

Nachhaltig bodenständig

Das Familienunternehmen Gregor Ziegler produziert bereits seit zehn Jahren CO2-neutral. Neben traditionellen Rohstoffen kommen verstärkt alternative Lösungen zum Einsatz.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

Mehr als 150 verschiedene Rezepturen für Erden und Substrate, Rindenprodukte und Dünger, außerdem hochwertige Brennstoffe, Winterprodukte und der Torfersatzstoff Timpor; Marktführer für torffreie und torfreduzierte Erden; circa 580.000 Euro-Paletten Jahresproduktion an neun vollautomatisierten Abfüllanlagen; 60.000 Stellplätze für Fertigware sowie eine Lagerhalle für bis zu 15.000 Tonnen Brennstoffe; eine Logistikflotte mit 65 unternehmenseigenen Lkw: Die blanken Eckzahlen sind nur eine Seite der inhabergeführten Gregor Ziegler GmbH aus Stein in der Oberpfalz (Nordostbayern). Auf der anderen Seite: eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Rohstoffpolitik, CO2-neutrale Produktion und Innovationsgeist.

Dynamisch, zukunftsorientiert, auf Nachhaltigkeit fokussiert – so lässt sich die Rohstoffpolitik bei Ziegler beschreiben. Schon seit der Unternehmensgründung 1989 folgt die Inhaberfamilie Ziegler nicht nur aktuellen Trends, betont sie, sondern stellt Hand in Hand mit ihren Kunden und Partnern die Weichen für eine umweltfreundliche Zukunft. Neben traditionellen Rohstoffen stehen heute verstärkt alternative, innovative und vor allem nachwachsende Lösungen im Mittelpunkt.

Die Gregor Ziegler GmbH verfolgt in diesem Zug eine besonders ambitionierte Rohstoffpolitik. Die Strategie hinter den Entwicklungen erklärt Geschäftsführer Matthias Ziegler so: „Ein No-Waste-Prinzip, das unser Tun und letztlich unsere Produkte auszeichnet. Oder anders: Wir schaffen aus natürlichen Nebenprodukten neue, nachhaltige Produkte, ohne die Umwelt durch den Produktionsprozess zu belasten.“

 

Mit rund 250 Mitarbeitern produziert Ziegler am Heimatstandort im nordostbayerischen Stein (Bild), darüber hinaus im badischen Rheinmünster, im friesischen Wiesmoor sowie in Werken in Tschechien und Lettland.
Mit rund 250 Mitarbeitern produziert Ziegler am Heimatstandort im nordostbayerischen Stein (Bild), darüber hinaus im badischen Rheinmünster, im friesischen Wiesmoor sowie in Werken in Tschechien und Lettland.

Auf dieser Basis stellt das Erdenwerk unter anderem die Timpor-Holzfaser, RAL-gütegesicherten Rindenhumus oder nährstoffreichen Grünkompost her, die dann sowohl Verwendung in eigenen Substraten finden als auch als naturfreundliche Rohstoffe weitervertrieben werden. „Ein solides Fundament, welches neben der Natur die Kundenwünsche berücksichtigt und auch in Zukunft die höchsten Qualitätsanforderungen für unsere europaweiten Kunden sicherstellt“, bekräftigt Ziegler.

Aus der Vision, CO2-neutral zu produzieren, entwickelte sich ein ehrgeiziger Plan. Seit 2010, nach einigen Investitionen zur Emissionsreduzierung, ist aus dem Plan Realität geworden: Die Gregor Ziegler GmbH produziert CO2-neutral.

Einen…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch