Grundsteinlegung für das neue Service Center Deutschland von Bauhaus (v. l.): Dieter Bien, Bauhaus AG, Heinz Scheidel, Diringer & Scheidel Unter­nehmensgruppe, Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister Stadt Mannheim, Dieter Blocher, Blocher Partners, sowie Steffen Walter, Bauhaus.
Grundsteinlegung für das neue Service Center Deutschland von Bauhaus (v. l.): Dieter Bien, Bauhaus AG, Heinz Scheidel, Diringer & Scheidel Unter­nehmensgruppe, Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister Stadt Mannheim, Dieter Blocher, Blocher Partners, sowie Steffen Walter, Bauhaus.
diy plus

Bauhaus

Eine Investition in die Zukunft

Bauhaus erweitert sein Service Center Deutschland in Mannheim um 25.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Insgesamt soll Platz geschaffen werden für rund 1.500 Mitarbeiter. 
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Der Baumarktbetreiber Bauhaus hat am Freitag, 29. Oktober 2021, den Grundstein für die Erweiterung seines Service Center Deutschland (SCDE) in Mannheim gelegt. Ende 2023 soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. Das Unternehmen investiert rund 60 Millionen Euro in die rund 25.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche umfassende Erweiterung des bestehenden Gebäudekomplexes in der Gutenbergstraße in der Quadratestadt. Die Erweiterung der Bestandsinfrastruktur sowie rund 100 zusätzliche Parkplätze sollen die bisher über das Stadtgebiet verteilte Bürosituation zu einem identitätsstiftenden Campus zusammenfassen. Das neue Gebäude wird in den fünf oberirdischen und einem unterirdischen Geschoss die Abteilungen Prozess- und Organisationsentwicklung, Service Desk, Expansion, Bau und Einrichtung, IT, Digital Commerce, Marketing und Logistik beherbergen. Insgesamt wird das neue SCDE rund 1.500 Menschen Platz zum Arbeiten bieten.

Ansicht des neuen Service Center Deutschland von Bauhaus aus der Vogelperspektive.
Ansicht des neuen Service Center Deutschland von Bauhaus aus der Vogelperspektive.

Wer baut, sieht Zukunft, so könnte man das Motto der Erweiterung des SCDE wohl am treffendsten zusammenfassen. Mit dem Abriss des bisherigen Südflügels trat Bauhaus im Frühjahr in die erste Bauphase zur Umgestaltung des SCDE ein. Parallel dazu waren mehrere Fachabteilungen als Zwischenlösung in umliegende Büroflächen umgezogen. Im Gegenzug arbeitet unter anderem der Bereich Digital Commerce jetzt in freigewordenen Räumlichkeiten im bestehenden Büroturm des SCDE. Im Sinne der digitalen Transformation wird bereits jetzt eine engere Verzahnung und Kooperation im Unternehmen angestrebt. Erklärtes Ziel der Macher: Bauhaus soll sich zu einem zukunftsorientierten Omnichannel-Händler entwickeln.

Bauhaus legt das Fundament für die Zukunft und präsentiert sich als innovativer und attraktiver Arbeitgeber. 
Dieter Bien, Mitglied der Bauhaus-Unternehmensleitung

„Bauhaus ist in den vergangenen Jahren beständig gewachsen – auch personell. Angesichts des raschen Wachstums trägt das Unternehmen mit der baulichen Neugestaltung des SCDE den neuen Anforderungen Rechnung. Gleichzeitig legt Bauhaus damit das Fundament für die Zukunft und präsentiert sich als innovativer und attraktiver Arbeitgeber in der Metropolregion Rhein-Neckar. Überdies verdeutlicht die Erweiterung am Standort in Mannheim die enge und langjährige Verbundenheit zur Stadt als dem Gründungsort des europaweit agierenden Unternehmens“, erklärte Dieter Bien, Mitglied der Unternehmensleitung von Bauhaus, im Rahmen der…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch