Die Gartenschere Expert Cut ist eine Neuentwicklung aus dem Kompetenzzentrum Niederstotzingen.
Bildunterschrift anzeigen
Die Gartenschere Expert Cut ist eine Neuentwicklung aus dem Kompetenzzentrum Niederstotzingen.

Gardena

Die Schneider von Ulm

Der Scherenexperte Gardena geht mit einer Neuheit aus seinem Kompetenzzentrum für Schneidwerkzeuge in die Gartensaison 2021 und lobt zum Start eine Zufriedenheitsprämie für Käufer mechanischer Scheren aus. 

Zum Start ins neue Jahr bereiten viele Hobbygärtner ihren Garten und die Pflanzen auf die anstehende Saison vor. Dabei gibt es ab Anfang März viel zu schneiden. Das bedeutet einerseits den Einsatz des richtigen Schneidwerkzeugs, andererseits aber auch die passende Qualität, damit die Arbeit nicht zur Tortur für Flora und Anwender wird.

Gardena begleitet den Start ins Gartenjahr mit einer Kampagne, die sich auf die Schneidkompetenz des Traditionsherstellers konzentriert. Diese Expertise zum Thema Cutting kommt nicht von Ungefähr: In der baden-württembergischen Kleinstadt Niederstotzingen, 30 km vom Hauptsitz Ulm entfernt, betreibt das Unternehmen nicht nur einen Produktionsstandort, sondern auch sein Kompetenzzentrum für Schneidwerkzeuge.

Hier wurde auch die neueste Innovation im Schneidsortiment von Gardena entwickelt: die Gartenschere ExpertCut soll dem Hobbygärtner – der Name deutet es schon an – das Schneiden wie echte Gartenspezialisten möglich machen, lautet der selbst gesetzte Anspruch.

Die Neuentwicklung aus Niederstotzingen sorgt, verspricht der Hersteller, für höchste Präzision bei jedem Schnitt. Die Bypass-Gartenschere liefert besonders bei jungen Trieben, frischem Holz und grünen Pflanzen saubere und exakte Schnitt­ergebnisse. Sie eignet sich deshalb beispielsweise ideal für den Rückschnitt von Obstbäumen.

Durch ihr geringes Gewicht sollen auch längere Einsätze kein Problem sein. Dabei ist sie durch ihre ergonomischen Griffe mit Weichkomponenten besonders komfortabel. Je nach Größe der Hand kann die ExpertCut auf zwei verschiedene Griffweiten eingestellt werden. Auch Schnellschnitte dünnerer Zweige oder Stiele lassen sich mit geringer Öffnungsweite deutlich kraftschonender ausführen.

Wir wissen wie Schneiden im Garten geht.
Anna Fischer, Product Manager bei Gardena

„Wir wissen, wie Schneiden im Garten geht, und das wird uns auch immer wieder von unabhängigen Testinstituten oder äußerst positiven Enduserfeedbacks bestätigt“, erklärt Anna Fischer, Product Manager Handtools bei Gardena. „Wir entwickeln unsere Produkte kontinuierlich weiter –aktuelles Beispiel ist unsere neue Gartenschere ExpertCut, mit tiefkühlgehärteter Klinge für besonders präzises und langlebiges Schneiden.“

Die Ulmer sind so überzeugt von ihrer Neuheit aus Niederstotzingen – die ebenso wie nahezu alle ihrer mechanischen Scheren „made in Germany“ ist –, dass sie das bisher geltende Garantieversprechen ausweiten: Sie legen noch einmal zehn Jahre drauf und geben speziell für diese Schere 35 Jahre Garantie.

Diese Botschaft soll eine emotional angelegte 360-Grad-Marketingkampagne zu den Endverbrauchern und die Endverbraucher zum POS in die Märkte bringen. Dabei setzen die Macher der Kampagne nicht zuletzt auf die Fernwirkung der Zweitplatzierungsdisplays, um zusätzliche Kaufimpulse beim Endverbraucher auszulösen. Medial ist die Kampagne in besonders reichweitenstarken und zielgruppenaffinen Umfeldern in TV, Print und Radio sowie online platziert.

Mit einer emotionalen Kampagne geht Gardena am POS an den Start.
Mit einer emotionalen Kampagne geht Gardena am POS an den Start.

Zur Endverbraucheraktivierung lobt Gardena im März und April eine 25-Prozent-Zufriedenheitsprämie aus: Wer im Aktionszeitraum eine mechanische Schere von Gardena kauft, kann sie bis zu 30 Tage testen; wenn er sie behalten möchte, erhält er 25 Prozent Zufriedenheitsprämie vom Kaufpreis, bei Nicht-Gefallen bekommt er sein Geld zu 100 Prozent zurück, indem er die Schere einfach kostenlos an Gardena zurückschickt.

Zusätzlich nutzt der Hersteller Youtube, Social Media und Advertorials, um den Endverbrauchern über die Integration von Anwendungsbeispielen und -vorteilen Fachwissen passend zur Schneidsaison zu vermitteln. Das Ziel: weniger Fehlkäufe und mehr zufriedene Käufer mechanischer Gartenscheren.

Für die unmittelbare Aktivierung am POS hat Gardena im selben Zeitraum außerdem eine Zugabeaktion geplant. In teilnehmenden Märkten kann der Endverbraucher beim Kauf eines Teleskop-Baum- und Strauchschneiders StarCut die Gartenschere B/S direkt kostenlos mitnehmen.

Mit der Gardena StarCut 410 plus lässt sich der Gehölzschnitt auch in der Baumkrone bequem vom Boden aus bewerkstelligen. Voll ausgefahren erreicht das Gerät eine Arbeitshöhe von bis zu 6,50 m und wird so auch großen Bäumen gerecht.

Schneidwerkzeuge für den Garten, das zeigt auch dieses Beispiel, gilt als eine der Kernkompetenzen von Gardena. Von der Gartenschere über die Hecken- und Astschere bis zur teleskopierbaren Baumschere bietet der Hersteller ein umfassendes Vollsortiment. Dem Handel bietet der Schneidexperte mit 40 Jahren Erfahrung Unterstützung durch effiziente Konzepte zur Shopper-Navigation am POS. 

Anna Fischer ist als Product Manager Handtools für das Schneidwerkzeugsortiment von Gardena verantwortlich.
Anna Fischer ist als Product Manager Handtools für das Schneidwerkzeugsortiment von Gardena verantwortlich.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch