Die Außenfassade des neuen Bauhaus-Standortes in Mönchengladbach-Rheydt.
Bildunterschrift anzeigen
Die Außenfassade des neuen Bauhaus-Standortes in Mönchengladbach-Rheydt.
diy plus

Bauhaus

Endlich ein zweiter Baumarkt

Nach einer Pause von über 25 Jahren ist Bauhaus wieder nach Mönchengladbach zurückgekehrt. Jetzt hat der lange Zeit einzige Baumarktbetreiber wieder einen Konkurrenten vor Ort. 
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Es gibt wohl wenige Großstädte, die in eine andere Großstadt eingemeindet werden. Rheydt, heute ein Stadtteil von Mönchengladbach, gehört dazu. Und dieses Schicksal ereignete sich für Rheydt gleich zwei Mal: 1929 wurde die Stadt für vier Jahre mit anderen Gemeinden zu Gladbach-Rheydt zwangsvereinigt (und 1933 auf Veranlassung des aus Rheydt stammenden Reichspropagandaministers Joseph Goebbels wieder selbständig) sowie final 1975, als Rheydt nach Mönchengladbach eingemeindet wurde. Verständlich also, dass die Rheydter, angesprochen auf Mönchengladbach, etwas verhaltener reagieren. Immerhin: Mönchengladbach hat jedoch, weil die Bundesbahn bei der Fusion im Jahre 1975 kein Geld für Umbenennungen ausgeben wollte, als einzige deutsche Stadt gleich zwei Hauptbahnhöfe – Mönchengladbach Hbf und Rheydt Hbf eben.

Und, was Linda Korinth, Bauhaus-Geschäftsführerin Rheinland West, bei der Eröffnung des neuen Bauhaus-Standortes in Rheydt feststellte, bis Anfang August auch nur einen einzigen Baumarkt. Dabei war Bauhaus vor Ort schon einmal präsent: Von Ende der 1980er bis Mitte der 1990er-Jahre gab es bereits ein kleines, rund 2.000 Quadratmeter großes Bauhaus in der Stadt – nur einen Steinwurf vom heutigen Standort entfernt. Nach langer Suche für einen geeigneten Standort und einer Bauzeit von rund einem Jahr war es jetzt endlich soweit: Am 6. August 2021 eröffnete auf dem Gelände eines früheren Praktiker-Baumarktes in der Odenkirchener Straße 298 ein Bauhaus-Fachzentrum in Mönchengladbach.

Die neue Niederlassung ist aufgrund der Stadtnähe etwas kleiner geraten als sonst bei Bauhaus üblich und verzichtet deshalb auch auf einen Drive-In. Ansonsten aber ist es ein echtes Bauhaus mit mehr als 160.000 Produkten auf 26 Kilometern laufender Regalfläche zur Auswahl auf über 13.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und Besonderheiten wie dem Stadtgarten und Montageservice.

Wir verdichten unser Filialnetz in der Region
Linda Karinth, Bauhaus-Geschäftsführerin Rheinland West

„Wir verdichten hier unser Filialnetz, was gut ist für unsere Werbung, unsere Mitarbeiter und unsere Standorte generell“, betonte Linda Korinth bei der Eröffnung. Das neue Bauhaus stelle eine ideale Ergänzung zu den bereits bestehenden Fachzentren in der Region dar, beispielsweise in Aachen, Düren, Düsseldorf, Essen, Frechen, Krefeld, Neuss, Pulheim oder Köln. Rheydt ist heute neben der Mönchengladbacher City das zweite Zentrum der Stadt. Mit dem neuen Standort leiste man, so Bauhaus, einen wichtigen Beitrag zur…

Zur Startseite
Lesen Sie auch