Klick gibt Kork einen Kick

16.01.2002

Während die Gesamtmenge der abgesetzten Bodenbeläge aus Kork im vergangenen Jahr nicht gestiegen ist, gewinnt die neue Verlegetechnik an Boden

Die Anbieter von Bodenbelägen aus Kork konnten im vergangenen Jahr ihren Mengenabsatz nicht steigern. Insgesamt wurden rund fünf bis 5,5 Mio. m² verkauft, teilte der Deutsche Kork-Verband e. V. mit. Dabei hat Kork-Fertigparkett, dem nach Einschätzung des Verbandes vor allem das Segment der Klickverbindungen eine Schub gegeben hat, gegenüber anderen Verlegetechniken hinzugewonnen. Trotz stagnierender Quadratmeterzahlen hat die Branche ihren Umsatz durch die herstellungsbedingt höheren Verkaufspreise leicht gesteigert. Dem Kork-Verband ist mit der Tilo GmbH, Lohnsburg, erstmals ein Unternehmen mit Sitz außerhalb Deutschlands beigetreten. Wegen der Bedeutung des deutschen Marktes – mehr als die Hälfte der weltweiten Produktion wird hier verkauft – rechnet der Verband mit weiteren Beitritten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch