Deutsche Steinzeug bleibt in Familienbesitz

17.01.2002

Die Gründerfamilien behalten ihre Aktienmehrheit, die einst geplante Übernahme durch die Lasselsberger-Gruppe ist hinfällig

Die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG bleibt in Familienbesitz. Wie es in einer Börsenpflichtmitteilung heißt, behlten die Gründerfamilien ihre Aktienmehrheit. Damit ist die im Frühjahr 2001 geplante Übernahme durch die österreichische Lasselsberger-Gruppe hinfällig geworden. Das Unternehmen hat außerdem mitgeteilt, dass es durch den Verkauf einer Firmenbeteiligung seine Konzernbilanz um mehr als 100 Mio. € entschuldet hat. Es hat seine Beteiligung in Höhe von 95 Prozent des Grundkapitals an der tschechischen Aktiengesellschaft Rako a. s. an Lasselsberger veräußert. Zuvor hatte die Deutsche Steinzeug von Rako deren Tochtergesellschaft Glazura s. r. o. erworben und dabei eine befristete Rückerwerbsoption eingeräumt.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch