Zu OBI gehen die meisten

Nur im Osten ist es anders: Hier gaben bei einer Umfrage mehr Menschen an, im vergangenen halben Jahr bei Praktiker eingekauft zu haben

Nur im Osten ist es anders: Hier gaben bei einer Umfrage mehr Menschen an, im vergangenen halben Jahr bei Praktiker eingekauft zu haben
Die meistbesuchten Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland sind OBI-Niederlassungen. Bei der Erhebung für die Verbrauchs- und Medienanalyse 2002 gaben 26,5 Prozent der Befragten über 14 Jahre an, in den letzten sechs Monaten bei OBI eingekauft zu haben. Auf Platz zwei steht Praktiker mit 22,2 Prozent. Im Osten kehrt sich dieses Bild um: Hier überflügelt Praktiker (26,4) den deutschen Branchenführer (25,0). Die meisten Nennungen, nämlich 34,1 Prozent, verzeichnet bundesweit jedoch die Antwort „in keinem Bau- und Heimwerkermarkt eingekauft“. Von den Frauen sagen das sogar 45,0 Prozent. Die Befragungen für die jetzt veröffentlichte Studie reichen allerdings bis Oktober 1999 zurück.
Die ausführlichen Zahlen finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u. Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch