Gardena leicht rückläufig

06.03.2002

„Verschiebung der Ordertätigkeit fortgesetzt“: Der Umsatz ist von Oktober bis Dezember um 3,8 Prozent gesunken. Im laufenden Quartal ziehen die Auftragseingänge stark an

Der Konzernumsatz von Gardena lag im 1. Quartal 2001/2002 (1. Oktober bis 31. Dezember 2001) mit 48,3 Mio. € um 3,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Der Auslandsanteil ist um 18,6 Prozent auf 57,5 Prozent gestiegen. Die seit einigen Jahren in Deutschland zu beobachtende Verschiebung der Ordertätigkeit in die Gartensaison habe sich wie erwartet fortgesetzt, heißt es in einer Mitteilung. Umsatz und Auftragseingang liegen den Angaben zufolge per Ende Februar zehn Prozent über dem Vorjahr. Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Jahrreiss bekräftigte das Umsatzziel von 434 Mio. € für das laufende Geschäftsjahr.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch