Praktiker weiter im Minus

27.03.2002

Die Baumarkttochter befindet sich immer noch im Tal der Tränen. Das betriebliche Ergebnis verbessert sich aber langsam

Keine guten Zahlen vermelden konnte Dr. Hans-Joachim Körber, Vorstandsvorsitzender der Metro AG, auf der Bilanzpressekonferenz seines Unternehmens für die Baumarktsparte Praktiker. Man habe sich der allgemein rückläufigen Entwicklung der Baumarktbranche nicht entziehen können, so Körber. Der Umsatz 2001 sank verglichen mit 2000 um 1,4 Prozent auf 2,543 Mrd. €. Flächenbereinigt sank er sogar um 4,8 Prozent.
Im Ausland nahm der Baumarktumsatz um 18,9 Prozent auf 483 Mio. € (flächenbereinigt +4,7 Prozent) zu. Insgesamt konnte Praktiker sein betriebliches Ergebnis um 66,7 Prozent verbessern, wobei es mit minus 9,7 Mio. € immer noch  rote Zahlen aufweist. Insgesamt stieg der Konzernumsatz der Metro AG um 5,5 Prozent auf 49,5 Mrd. € an, das EBIT stieg stieg um 10,3 Prozent auf 1,13 Mrd. €.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch