Einbruch im März

13.05.2002

Umsatzverluste im Einzelhandel: DIY-Sortimente waren mit einem zweistelligen Minus besonders betroffen

Der März 2002 hat dem Einzelhandel weitere Umsatzverluste gebracht, bei DIY-Sortimenten sogar mit zweistelligen Einbrüchen. Für den Facheinzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf hat das Statistische Bundesamt einen Umsatzrückgang von nominal 11,1 und real 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat ermittelt. Der gesamte Einzelhandel setzte nominal 3,2 Prozent weniger und real 4,5 Prozent weniger um als im März 2001, der allerdings zwei Verkaufstage mehr hatte.
Einen Überblick über die Einzelhandelsentwicklung im März finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. u. Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch