„80 Prozent heimisches Holz“

24.05.2002

Praktiker nimmt im Streit um die Holzzertifizierung Stellung: PEFC wird verkauft, aber nicht kommuniziert

Im Streit der Holzzertifizierungen FSC und PEFC hat Praktiker nochmals seine Position deutlich gemacht. In einer Erklärung heißt es, rund 80 Prozent der vom Unternehmen angebotenen Holzprodukte würden aus heimischen Hölzern oder Holzwerkstoffen aus Deutschland hergestellt. Ausnahmslos alle Tropenholzprodukte seien aus Holz, das nach den FSC-Richtlinien zertifiziert ist. Weiter heißt es: „Praktiker führt zudem Holzprodukte mit dem vor allem von Waldbesitzerverbänden bevorzugten Label Pan European Forest Certification (PEFC). Dieses rein europäische, unter Experten umstrittene Zertifikat wird in der Kommunikation mit dem Kunden jedoch nicht eingesetzt.“
Den vollständigen Wortlaut der Stellungnahme finden Sie zusammen mit weiteren Materialien zur Auseinandersetzung um FSC und PEFC in unserer Rubrik DIYplus/Dokumentation (s. u. Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch