Meist mäßige Erwartungen

Nur ein Drittel der Handelsunternehmen rechnet beim Gartenbedarf mit einem positiven Konjunkturverlauf

Der Markt für Gartenbedarf wird in den drei dominierenden Vertriebslinien Gartencenter, Bau- und Heimwerkermärkte sowie Blumenfachhändler und Gärtnereien eher verhalten eingeschätzt. Fast die Hälfte der einhundert Unternehmen, die von der BBE Unternehmensberatung für eine Studie im vergangenen Juli befragt worden waren, äußerten mäßige Erwartungen an die Konjunkturentwicklung. Mit einem weiteren Rückgang rechnen 21 Prozent. Ein Drittel der Händler geht jedoch von einem positiven Konjunkturverlauf aus. Dabei schätzen vor allem die Blumenfachhändler und Gärtnereien die Entwicklung eher pessimistisch ein, während die Gartencenter und Baumärkte glauben, in Zukunft besser als der Gesamtmarkt abzuschneiden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch