Die Deutschen lassen Blumen sprechen

12.07.2002

Immer mehr Bundesbürger kaufen Pflanzen und Blumen. Das Marktvolumen liegt bei 3,3 Mrd. €

In Deutschland werden jährlich rund 3,3 Mrd. € für Topf-, Balkon- und Beetpflanzen ausgegeben, genauso viel wie für Schnittblumen. Der Anteil der Deutschen, die Blumen und Pflanzen kaufen, ist in den vergangenen vier Jahren kontinuierlich gestiegen. 73,1 Prozent der Bundesbürger haben 2001 mindestens einmal Geld dafür ausgegeben. Rund 70 Prozent der Ausgaben für Produkte des grünen Marktes entfallen auf die Vertriebskanäle Gärtnereien, Gartencenter und Floristikfachgeschäfte. In den Kassen von Baumärkten, Verbrauchermärkten, Supermärkten und Discountern bleiben 20 Prozent. Diese Angaben hat die Messe Essen im Vorfeld der diesjährigen Internationalen Floristikmesse IFLO vom 16. bis 18. August gemacht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch