Parador will mehr

23.09.2002

Die Zusammenarbeit mit dem DIY-Handel soll auf zwei Fünftel des Umsatzes ausgebaut werden

Parador will seine Zusammenarbeit mit Baumärkten weiter ausbauen. „Wir streben an, zwei Fünftel unseres Umsatzes zusammen mit Baumärkten zu erzielen“, sagte Geschäftsführer Volkmar Halbe. Derzeit liege der Umsatz mit dieser Vertriebslinie im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Gesamtumsatz des Unternehmens: derzeit 150 Mio. €. In den ersten drei Quartalen 2002, so Halbe weiter, sei ein Plus von rund elf Prozent erzielt worden. „Das ist auch das Ziel für das Gesamtjahr.“ Der Anbieter von Bodenbelägen hat sich vor rund zwei Jahren der Vertriebslinie Baumarkt geöffnet. Nach Aussagen von Halbe ist der Fachhandel dadurch nicht ins Hintertreffen geraten. Parador feierte am Wochenende am Stammsitz in Coesfeld das 25-jährige Jubiläum mit einer beeindruckenden Abendgala zusammen mit dem Zirkus Roncalli und 800 geladenen Gästen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch