Voller Pessimismus ins neue Jahr

Schon in der ersten Woche des neuen Jahres hat der HDE hat seine Umsatzprognose nach unten korrigiert. Und den Dezember hat auch das Geschäft „zwischen den Jahren“ nicht gerettet

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) hat seine Prognose für den Einzelhandelsumsatz im Jahr 2003 gesenkt. HDE-Hauptgeschäftsführer Holger Wenzel rechnet mit einem Minus von 1,5 Prozent gegenüber 2002, meldet der Nachrichtendienst vwd. Für das abgelaufene Jahr 2002 erwartet der Verband einen nominalen Umsatzverlust zwischen 2,5 und 3,0 Prozent. Auch das Geschäft „zwischen den Jahren“, also an den vier Verkaufstagen zwischen Weihnachten und Silvester, haben nach Angaben des Verbandes nicht ausgereicht, dem Handel noch zu einem Umsatzplus im Dezember gegenüber dem Vorjahresmonat zu verhelfen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch