Post für den Superminister

Die Werkzeugindustrie schreibt Wolfgang Clement und erwartet eine Antwort bei der Eröffnung der Practical World

Der Fachverband Werkzeugindustrie (FWI) hat sich in einem offenen Brief an den Superminister Wolfgang Clement gewandt. Darin betont Geschäftsführer Rainer Langelüddecke die hohe Exportquote der Branche von 72 Prozent und fordert eine Änderung der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der stark mittelständisch geprägten Branche zu sichern. Clement wird die am 8. März 2003 die Practical World in Köln eröffnen. Der FWI fordert den Minister auf, bei der Eröffnung auf die Vorschläge zu antworten.
Den vollständigen Wortlaut des offenen Briefes können Sie in unserer Rubrik DIYplus/Dokumentation nachlesen (s. u. Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch