Nur Baumärkte im Minus

12.03.2003

Die NBB hat das vergangene Jahr insgesamt mit einem Umsatzwachstum von 2,2 Prozent abgeschlossen

Die 364 der NBB angeschlossenen Märkte haben 2002 einen Gruppenumsatz von 389,2 Mio. € erzielt. Das sind 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die zum Jahresende 107 Baumärkte hatten einen Umsatzrückgang um 2,2 Prozent auf 242 Mio. € zu verzeichnen. Darunter fallen auch neun Märkte von Verbundpartnern, die nicht unter der Marke Bauspezi am Markt auftreten. Ein Plus meldet die Vertriebslinie Gartenspezi. Das Volumen der 41 Gartencenter ist um 5,1 Prozent auf 13 Mio. € gestiegen. Die 69 im Marketingverbund für Deutsche Holzfachhändler (MDH) zusammengeschlossenen Betriebe haben 89,7 Mio. € und damit 9,7 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr; sechs Betriebe sind im Laufe des Jahres dazugekommen. Bei den im Heimtierbereich operierenden 75 Kiebitz-Märkten lag die Steigerungsrate sogar bei 11,7 Prozent, der Umsatz belief sich auf 35,2 Mio. €. Die Angel-Spezi-Märkte legten um 20,8 Prozent auf 9,3 Mio. € zu.
Inzwischen wurden in Österreich die ersten vier NBB-Mitglieder gewonnen (DIYonline berichtete). Drei weitere österreichische Händler "befinden sich derzeit in Wartestellung", erklärte NBB-Vorstand Heinz Dingfelder.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch