Witex will weitermachen

16.06.2003

Nach dem Insolvenzantrag ist die Produktion wieder angelaufen. Das Unternehmen soll erhalten werden

Nachdem die Witex AG, Augustdorf, Insolvenz angemeldet hat, ist in der vergangenen Woche die Produktion wieder angefahren. Der vorläufige Insolvenzverwalter Wolfgang van Betteray will nach Angaben des Anbieters von Laminat-, Echtholz- und Korkböden das Unternehmen und die Arbeitsplätze erhlten. Die Banken haben den für die Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit benötigten Massekredit gegeben. Dem Insolvenzantrag war ein Konflikt mit dem schwedischen Anteilseigner Pergo vorausgegangen, der 25,1 Prozent der Anteile hält. Nach langwierigen Verhandlungen über eine Fusion der beiden Unternehmen hatte sich Pergo wieder zurückgezogen, dies aber nicht mit dem Mehrheitsaktionär HW Industries abgestimmt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch