Der Garten als Prestigeobjekt

22.07.2003

Die IVG rät Gartencentern dazu, neue Zielgruppen durch Dienstleistungen anzusprechen

Die Industrievereinigung Gartenbedarf (IVG) rät dem Handel, verstärkt Gartenbesitzer anzusprechen, die im Garten ein Stück gesellschaftliches Prestige sehen. Diese Zielgruppe sei auch offen für neue Dienstleistungsangebote wie Bringdienst oder Montageservice, heißt es in einer Mitteilung. Auch sollte der Handel auf ganzheitliche Themenpräsentationen (z. B. „Alles für einen schönen Rasen“ vom Dünger bis zur Rasenpflegetechnik) und Saisonplatzierungen setzen (z. B. „Der Garten im Herbst“ von Gehölzpflege bis Kompost), zeigen Ergebnisse aus der Marktforschung.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch