Auch im Ländle ein Minus

29.08.2003

Die Baustoffhändler in Baden-Württemberg haben in den ersten sechs Monaten mehr als zwei Prozent weniger umgesetzt

Die bundesweite Entwicklung bestätigend, berichtet auch der Baustoff-Fachhandel in Baden-Württemberg von Umsatzeinbußen im ersten Halbjahr. Das Volumen ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf 397 Mio. € gesunken. Davon entfielen 291 Mio. € auf die gewerblichen Kunden (-2,3 Prozent). Die mit Privatkunden erzielten Verkaufserlöse sind um 2,5 Prozent auf 106 Mio. € gesunken.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch