Als eine der wenigen Branchen im Plus

31.10.2003

Für den September hat das Statistische Bundesamt im Facheinzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf ein kleines Umsatzwachstum ermittelt

Der Facheinzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf ist eine der beiden Sparten des Einzelhandels, die im September keine rückläufigen Umsätze zu verbuchen hatte. Nominal und Real lag das Volumen um 0,3 Prozent über den Werten aus dem Vorjahresmonat. In den ersten neun Monate ist damit ein Umsatzminus von nominal 0,7 und real 0,5 Prozent aufgelaufen. Diese Daten veröffentlichte das Statistische Bundesamt anhand erster vorläufiger Ergebnisse aus sieben Bundesländern. Danach sind die Umsätze des gesamten Einzelhandels im September um nominal 0,2 und real 0,4 Prozent zurückgegangen. Das bedeutet, dass die Branche im vierten Monat in Folge die Vorgaben aus dem Jahr 2002 nicht erreicht hat.
Die monatliche Umsatzentwicklung der Branche können Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten verfolgen (s. u.: Weiter Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch