Statistiker messen weiteres Minus

Der Einzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf lag auch im November deutlich unter dem Vorjahreswert

Weiter im Minus sieht das Statistische Bundesamt die Baumärkte in Deutschland. Für den November haben die Statistiker auf der Grundlage vorläufig vorliegender Daten einen nominalen Umsatzrückgang im Einzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf um 4,1 Prozent ermittelt. Real beträgt das Minus gegenüber dem Vorjahresmonat 3,9 Prozent. Erfasst sind die Zahlen aus sechs Bundesländern; sie repräsentieren rund drei Viertel des deutschen Einzelhandels. Auch die kumulierten Werte für die Periode von Januar bis November 2003 weisen negative Vorzeichen auf. Die Umsätze der Baumarktbranche lagen um nominal 1,3 Prozent und real 1,2 Prozent unter der Vorgabe von 2002.
Die Veränderungsraten der zurückliegenden Monate finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch